+
Ein Glas Rotwein am Tag reduziert die Häufigkeit von Herzinfarkten, fördert dafür aber andere Todesursachen. Foto: Nic Bothma

Stimmt das eigentlich...?

Ist ein Glas Rotwein am Tag gesund?

Immer wieder hört man, dass ein bisschen Rotwein täglich gesund sei. Aber kann das sein, schließlich dreht es sich um regelmäßigen Alkoholkonsum. Ob daran etwas ist oder nicht, erklärt ein Experte.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Glas Rotwein am Tag ist gesund - diese vermeintliche Weisheit hört man immer wieder. Aber stimmt das eigentlich?

Im Grunde schon, sagt Prof. Andreas Pfeiffer, Leiter der Medizinischen Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin an der Charité Berlin Campus Benjamin Franklin. Aber es gebe natürlich genauso Folgen des Alkohols, die das relativieren.

"Die Vor- und Nachteile wiegen sich bei einem moderaten Konsum in etwa auf." Als moderater Konsum gelten laut Pfeiffer bei Frauen 10 bis 20 Gramm Alkohol - das entspricht knapp 0,2 Liter Wein - und bei Männern bis zu 30 Gramm Alkohol.

In einer solchen Menge konsumiert, reduziere Alkohol die Häufigkeit von Herzinfarkten und die Zahl der Neuererkrankungen an Diabetes, sagt Pfeiffer. Woran das genau liegt, ist noch nicht erforscht. Aber: "Alkohol fördert andere Todesursachen." Etwa Unfälle, aber auch verschiedene Krebsarten wie vor allem Brustkrebs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das passiert, wenn Sie sofort nach dem Essen Zähne putzen
Zähneputzen ist wichtig - das weiß jedes Kind. Doch wer es falsch macht, schadet seinen Beißern mehr als gedacht. Wann es gefährlich werden kann, lesen Sie hier.
Das passiert, wenn Sie sofort nach dem Essen Zähne putzen
29-jährige Jungfrau ist schwanger - aus diesem traurigen Grund
Sie ist 29 Jahre alt, Single - und noch immer Jungfrau: Dennoch ist Lauren hochschwanger. Wie das geht, hat die Kanadierin jetzt verraten.
29-jährige Jungfrau ist schwanger - aus diesem traurigen Grund
So schützen sich Skifahrer vor Kälte
Deutschland steht eine Kältewelle mit polaren Temperaturen bevor. Wintersportler müssen sich besonders schützen - im Gesicht, an den Fingern und an den Füßen. Was …
So schützen sich Skifahrer vor Kälte
Ärzte schlagen Alarm - und warnen jetzt vor dieser gefährlichen Diät 
Magersucht, Bulimie oder Binge-Eating: Diese Essstörungen sind bereits medizinisch anerkannt. Doch nur wenige kennen Orthorexie. Was sich dahinter verbirgt.
Ärzte schlagen Alarm - und warnen jetzt vor dieser gefährlichen Diät 

Kommentare