+
Müde und gereizt: Bekommen Männer einmal im Monat ihre Periode?

Einmal im Monat Beschwerden

Jeder vierte Mann bekommt seine Periode

  • schließen

Bauchkrämpfe, schlechte Laune und Fressattacken: Britische Männer haben einmal im Monat ihre "Tage". So lautet das überraschende Ergebnis einer aktuellen Umfrage.

Das Auf und Ab der Hormone im weiblichen Zyklus kann bei Frauen eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Beschwerden verursachen. Diese unterschiedlichen Symptome beginnen zehn bis 14 Tage vor der Menstruation und werden deswegen „Prämenstruelles Syndrom" - kurz PMS - genannt.

Prämenstruelles Syndrom - kurz PMS beim Mann

Aber auch bei den Herren der Schöpfung ist es einmal im Monat soweit. Ein Viertel der britischen Männer ist müde, gereizt und fühlt sich aufgedunsen, wie das Onlineportal medicaldaily.com berichtet. Grundlage dafür war eine Umfrage von über 2400 Personen (50 Prozent Männer und 50 Prozent Frauen). Wie sich dabei herausstellte, leiden 26 Prozent der Befragten regelmäßig an einem prämenstruellen Syndrom. Während dieser Zeit würden 12 Prozent der Männer empfindlicher auf ihr persönliches Körpergewicht reagieren, während fünf Prozent gestanden, unter Menstruationsbeschwerden, wie Bauchkrämpfen, zu leiden.

Das halten Frauen von der Männer-Periode

Frauen haben Verständnis für das andere Geschlecht: 43 Prozent der weiblichen Befragten unterstützen ihren Partner in dieser Periode. Sie würden versuchen ihn aufzuheitern oder besonders rücksichtsvoll zu sein. Dagegen glaubten allerdings 33 Prozent der Frauen ihren Partnern kein Wort und ermahnten sie, lieber ihren Mann zu stehen.

Mit dem Phänomen der Männer-Periode hat sich vor Jahren die Wissenschaft beschäftigt. Es wurde von Forschern als "The irritable male Syndrome" (IMS) zu deutsch: Genervte-Männer Syndrom bezeichnet. Nervosität, Reizbarkeit, Lethargie und Depression treten demnach bei erwachsenen männlichen Säugetieren auf, wenn der Testosteronspiegel abfällt.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz
Eine Frau stirbt, nachdem sie zwei Stunden die Küche geputzt hatte. Denn in ihrem Putzmittel war Ammoniak enthalten. Die Folge: eine Vergiftung.
So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz
Alkohol wirkt bei Hitze schneller
Das kühle Bier im Biergarten gehört für manche zum Sommer wie Sonnenmilch oder Mückenstiche. Bei Hitze sollte man es mit dem Alkoholkonsum jedoch nicht übertreiben. …
Alkohol wirkt bei Hitze schneller
Frau nimmt trotz Diät immer weiter zu - Ärzte stellen folgenschwere Diagnose
Kayla Rahn will abnehmen und setzt sich auf Diät. Doch statt Gewicht zu verlieren, wird die Frau immer dicker - bis Ärzte eine schockierende Entdeckung machen.
Frau nimmt trotz Diät immer weiter zu - Ärzte stellen folgenschwere Diagnose
Hautgrieß: So werden Sie die unschönen Pickel endlich los
Kleine, weiße Pickelchen unter dem Auge sind für viele oft unschön, doch sind sie auch gefährlich? Die Redaktion klärt Sie rund um den Hautgrieß auf.
Hautgrieß: So werden Sie die unschönen Pickel endlich los

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.