+
Auspowern auf dem Spinningrad: Die meisten Hobbysportler wollen fit und gesund bleiben - der Spaß an der Bewegung kommt an zweiter Stelle. Foto: Sven Hoppe

Jeder Vierte will mit Sport Stress abbauen

Nürnberg (dpa/tmn) - Was treibt Menschen an, Sport zu machen? Ist es der Wunsch, abzunehmen und gesund zu bleiben? Der Spaß an der Bewegung? Oder gibt es noch andere Gründe? Eine Umfrage gibt Auskunft.

Spaß steht beim Sport für viele nicht an erster Stelle. Das zeigt eine repräsentative GfK-Umfrage. Demnach ist für die meisten das Hauptmotiv, gesund und fit zu bleiben. Das gilt für mehr als drei Viertel (79,4 Prozent) aller Befragten, die mindestens einmal im Monat 30 Minuten lang körperlich aktiv sind.

Spaß ist für rund jeden Zweiten (52,9 Prozent) die Motivation. Und rund jeder Vierte (23,5 Prozent) will mit Sport privaten und beruflichen Stress abbauen. Im Auftrag der "Apotheken Umschau" wurden 2065 Frauen und Männer ab 14 Jahren befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Ob nach dem Sport, an heißen Sommertagen oder um wach zu werden: Für viele gehört Duschen einfach im Alltag dazu. Doch das sieht dieser Mann anders.
Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Diese sieben pflanzlichen Medikamente stoppen Ihre Erkältung
Wer unter einer Erkältung leidet, will nicht immer gleich zu harten Medikamenten greifen. Pflanzliche Alternativen sind schonender – und oft gesünder.
Diese sieben pflanzlichen Medikamente stoppen Ihre Erkältung
Ruhe und Ordnung: So steigert man die Konzentration
Die Aufgabe ist kompliziert. Eigentlich braucht man jetzt die volle Konzentration. Doch der Geist findet keine Ruhe. Und da ist man schon beim ersten Punkt, der die …
Ruhe und Ordnung: So steigert man die Konzentration
Intuitives Essen: Der Körper weiß, was er braucht
Den ganzen Tag lang ernährt man sich nur von Gemüse. Doch abends übermannt einen doch noch der Appetit. Die Folge ist Völlerei. Das Problem haben viele, die ihr Gewicht …
Intuitives Essen: Der Körper weiß, was er braucht

Kommentare