+
Dass Wärmeflaschen bei Bauchschmerzen helfen können, ist allgemein bekannt. Aber auch bei Gelenkschmerzen sind sie wirksam. Foto: David Ebener/dpa

Kälte und Wärme gegen Schmerzen und Verletzungen einsetzen

Hannover (dpa/tmn) - Ob Heizkissen und Wärmeflasche oder Eisbeutel und -spray: Kälte und Wärme helfen bei Schmerzen und Verletzungen. Dennoch muss Vorsich gewahrt werden.

Wärmen und Kühlen sind einfache Behandlungsmöglichkeiten bei Schmerzen und kleinen Verletzungen. Durch Wärme weiten sich die Blutgefäße: Die Durchblutung wird dadurch angeregt, und die Muskeln entspannen sich, erläutert die Landesapothekerkammer Niedersachsen. Wärme hilft zum Beispiel bei Bauchkrämpfen, Muskelverspannungen oder Gelenkschmerzen. Allerdings sollten Heizkissen und Wärmflaschen nicht zu heiß sein: Dann drohen Verbrennungen. Besser ist, eine Schicht Stoff zwischen die Wärmflasche und die Haut zu legen.

Durch Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, die Muskeln spannen sich an. Lässt der Reiz nach, entsteht ein Gefühl von Wärme. Beim Auflegen zum Beispiel von Eisbeuteln oder beim Benutzen von Eissprays kann der Austritt von Blut ins Gewebe verhindert werden, das halte Schwellungen und Blutergüsse klein. Aber auch hier müssen Verbraucher vorsichtig sein, damit sie keine Erfrierungen erleiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Asthma-Erkrankungen haben stark zugenommen. In Deutschland sterben jedes Jahr vier bis acht von 100.000 Menschen. Doch wie erkenne ich es – und was kann ich tun?
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt
Jeder leidet hin und wieder einmal unter Durchfall. Das ist unangenehm, aber in der Regel schnell vergessen. Länger als ein paar Tage sollte Durchfall aber nicht …
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt
Sprechstunde beim Arzt per Handy oder Laptop
Der Deutsche Ärztetag hat den Weg frei gemacht für eine ausschließlich telemedizinische Behandlung. Die Mainzer Kinderchirurgie sammelt als Vorreiter in Deutschland …
Sprechstunde beim Arzt per Handy oder Laptop
Was hilft dem Zappelphilipp?
Ist ein Kind nur etwas hibbelig und unkonzentriert - oder leidet es an ADHS - dem Zappelphilipp-Syndrom? Diese Frage zu entscheiden, ist selbst für Experten nicht …
Was hilft dem Zappelphilipp?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.