+
Porree enthält viele Ballaststoffe und reichlich Folsäure. Die enthaltene Schwefelverbindung Allicin wirkt außerdem antibakteriell und antioxidativ. Foto: Kai Remmers

Kaum Kalorien, viele Vitaminen: Porree gilt als Kraft-Gemüse

Lauch oder Porree ist viel mehr als nur Suppengemüse. Es eignet sich wunderbar als Beilage, ist gesund und kalorienarm.

Porree schmeckt als Suppengemüse, in Quiches, Salaten oder einfach als Beilagengemüse zu Fleisch oder Fisch. Und die weiß-grünen Stangen, auch als Lauch bekannt, sind besonders gesund, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid.

So enthalten sie viele Ballaststoffe und reichlich Folsäure, die für Wachstums- und Entwicklungsprozesse im Körper wichtig ist. Lauch ist aber auch reich an Vitaminen wie E, B1, B6 und C. Außerdem sind die Mineralstoffe Kalium und Kalzium enthalten. Mangelware sind dagegen: Kalorien. 100 Gramm des Gemüses enthalten laut aid gerade mal 24 Kalorien.

Ursache für den intensiven Geruch und Geschmack des Porrees ist das sogenannte Allicin. Diese Schwefelverbindung wirkt antibakteriell und antioxidativ, sie schützt die Körperzellen also vor freien Radikalen. Geschichtlich hat Porree einen Ruf als Kraft-Gemüse - schon im alten Ägypten sowie in Rom soll man ihn gern gegessen haben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hype um Superfood: Ist Kokosöl wirklich so gesund?
Kokosöl gilt als Superfood - Promis und Models schwören darauf, dass es gesund sei und schlank macht. Doch Experten warnen vor dem Konsum.
Hype um Superfood: Ist Kokosöl wirklich so gesund?
Studie enthüllt: Viele Deutsche haben das Rauchen satt
Wer einmal das Rauchen anfängt, dem fällt es oft schwer, damit aufzuhören. Doch jeder zweite Raucher in Deutschland plant den Kampf gegen die Nikotinsucht.
Studie enthüllt: Viele Deutsche haben das Rauchen satt
Bei Eisenmangel nicht gleich zu Tabletten greifen
Selbst bei kleinen Beschwerden greifen viele Verbraucher gleich zu Medikamenten. Bei Eisenmangel ist das jedoch nicht hilfreich. Hier gibt es bessere Maßnahmen.
Bei Eisenmangel nicht gleich zu Tabletten greifen
Wann ist es besser, Deo aufzutragen - morgens oder abends?
Wer viel schwitzt, greift auch öfter zum Deo. Doch wann hilft es am besten - morgens oder abends? Die Aluminium-Debatte erschwert die Frage zusätzlich.
Wann ist es besser, Deo aufzutragen - morgens oder abends?

Kommentare