+
Der Schnaps nach dem Essen soll angeblich die Verdauung fördern. Bei Sodbrennen kann er jedoch unangenehme Folgen haben.

Verdauung

Kein Verdauungsschnaps bei Sodbrennen

Jeder fünfte leidet unter Sodbrennen. Auf den Verdauungsschnaps nach dem Essen sollte man dabei verzichten, denn er reizt die Speiseröhre zusätzlich.

Baierbrunn - Der berühmte Verdauungsschnaps ist bei Sodbrennen keine gute Idee, schreibt das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Alkohol reizt die Speiseröhrenschleimhaut zusätzlich und lässt den Schließmuskel am Magen erschlaffen - beides Mechanismen, die das Sodbrennen fördern.

Beim Sodbrennen steigt saurer Magensaft in die Speiseröhre und hinterlässt einen unangenehmes Geschmack. Halb so wild: Oft hilft schon ein Glas Wasser, um die Speiseröhre wieder frei zu spülen. Halten die Beschwerden länger an, kann ein Säurebinder (Antazidum) helfen oder ein Protonenpumpenhemmer, der schon die Säurebildung im Magen bremst. Bei hartnäckigem Sodbrennen länger als vier Wochen sollte der Arzt die Ursache abklären.

ots 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plätzchenzeit: Darum sollten Sie besser nicht rohen Teig naschen
Klebrig, süß und lecker: Es gibt wohl für Naschkatzen nichts Schöneres, als beim Plätzchenbacken rohen Teig zu naschen. Doch das kann böse ins Auge gehen.
Plätzchenzeit: Darum sollten Sie besser nicht rohen Teig naschen
Junge Frau verliert fast Hälfte ihres Gewichts - ganz ohne Diät
Eine junge Frau wiegt 120 Kilo – und hat genug davon. Sie halbiert schließlich fast ihr Gewicht – ohne zu hungern. Stattdessen setzt sie auf eine bewährte Methode.
Junge Frau verliert fast Hälfte ihres Gewichts - ganz ohne Diät
Starke Waffen mit Nebenwirkungen: Was Biologika können
Biologika werden mit Hilfe von Gentechnik in lebenden Zellen hergestellt. Sie wirken sehr gezielt und können Menschen mit Rheuma oder Diabetes helfen. Es gibt aber auch …
Starke Waffen mit Nebenwirkungen: Was Biologika können
Ab wann Grübeln besorgniserregend ist
Kreisende Gedanken kennt jeder. Doch den einen oder anderen lassen sie nicht los und schränken den Alltag ein. Doch es gibt Methoden, die das Problem schnell lösen.
Ab wann Grübeln besorgniserregend ist

Kommentare