+
Die exzessive Nutzung von Computern, Spielkonsolen oder Handys verursacht einer Studie zufolge bei Kindern Schmerzen in den Fingern und im Handgelenk.

Kinder: Handys schädlich für Gelenke

Die exzessive Nutzung von Computern, Spielkonsolen oder Handys verursacht einer Studie zufolge bei Kindern Schmerzen in den Fingern und im Handgelenk.

Dabei kommt es auch darauf an, welche Geräte die Betroffenen verwenden, wie die Forscher um den New Yorker Rheumatologen Yusuf Yazici auf der Jahrestagung der Europäischen Liga gegen Rheumatismus (EULAR) in London berichteten: Nach der Nutzung von Spielkonsolen beispielsweise klagten die Probanden über größere Schmerzen als nach der von Handys.

An der Untersuchung beteiligten sich 257 Schüler im Alter von neun bis 15 Jahren aus zwei Schulen in St. Louis. Sie mussten einen Fragebogen beantworten zu ihrem Medien- und Spielverhalten sowie möglichen Schmerzen. Die Wissenschaftler unterschieden dabei zwischen den verschiedenen Geräten, die die Kinder verwendeten.

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die seltensten Krankheiten der Welt

Was Handys betraf, überprüften sie beispielsweise, wie viele SMS geschrieben wurden, wie umfangreich sie waren, ob Abkürzungen benutzt wurden und wie die Tastatur aufgebaut war. Es zeigte sich, dass Mädchen über doppelt so starke Schmerzen klagten wie Jungen.

“Unsere Studie hat gezeigt, welche negativen Auswirkungen Computerspiele und Handy-Nutzung auf die Gelenke von Kindern haben können“, erklärte Yazici, der an der New York University (NYU) lehrt. “Dies gibt Anlass zur Sorge über die langfristigen gesundheitlichen Folgen moderner Technologie.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten
Bundesweit werden immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt - zunehmend auch bei Jüngeren unter 60 Jahren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht, sagen Experten. …
Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten
Reicht Mammografie-Screening aus?
Zur Früherkennung von Brustkrebs unterziehen sich viele Frauen zwischen 50 und 69 Jahren einem Mammographie-Screening. Doch ist auf diese Methode wirklich Verlass?
Reicht Mammografie-Screening aus?
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod
Katy Dallas hat plötzlich ständig Nasenbluten – es stellt sich heraus, dass sie allergisch auf Luft reagiert. Sie wendet sich an Twitter – mit bösen Folgen.
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.