+
Babys und Säuglinge sind im Kühlen besser aufgehoben.

Sommerhitze für Babys gefährlich

Frankfurt/Main -  Kopfschmerzen oder Kreislaufbeschwerden - Sommertemperaturen machen schon vielen Erwachsenen zu schaffen. Doch vor allem bei Kleinkindern sollten Eltern besonders vorsichtig sein.  

Sommerhitze kann für den Nachwuchs leicht zur ernsten Gefahr werden: Denn der Körper von Kleinkindern und Säuglingen braucht länger, sich an eine höhere Umgebungstemperatur anzupassen. „Babys haben ein höheres Risiko zu dehydrieren, da ihr Körper in Relation zur Größe mehr Flüssigkeit benötigt als ein Erwachsener“, sagt Hermann Josef Kahl vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Bei Hitze sei es daher wichtig, viel zu trinken, „noch bevor sich der Durst entwickelt“.

Im Vergleich zum Körpervolumen hätten Kleinkinder und Säuglinge auch eine größere Körperoberfläche, sodass die Wärmeabsorption höher sei, erklärt Kahl weiter. Wenn dann die Körpertemperatur zu schnell steige, könnten die „Kühlungssysteme“ des Körpers, wie zum Beispiel die Verdunstungskälte durch Schweiß, versagen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit könne zusätzlich die Verdunstung vermindern, sodass ein gefährlicher Hitzestau drohe. Nehme ein Kind Medikamente ein, sollten Eltern den Kinder- und Jugendarzt fragen, ob dies die Fähigkeit des Körpers, sich zu akklimatisieren, beeinträchtige.

Warnzeichen beachten

Ein Warnzeichen für zu wenig Flüssigkeitsaufnahme beim Baby sei konzentrierter oder wenig Urin, heißt es in einer Mitteilung des BVKJ weiter. Schwitze es, dann sollten Eltern es an einen kühleren Ort bringen. Ein Ventilator sei allerdings nicht geeignet, da er schneller zur Austrocknung führe. Besondere Gefahr drohe bei praller Sonne in einem Auto, da die Temperatur im Innenraum schnell auf bis zu 70 Grad steigen könne.

dapd

Mehr zum Thema:

Hitze im Büro: So bleiben Sie cool

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank
Abends nur Eiweiß und Gemüse? Es muss nicht immer "Low Carb" sein. Diese Mahlzeiten machen Sie satt und schlank - und wurden von Ernährungsexperten auf Herz und Nieren …
Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank
Junge Mutter wehrt sich vehement Kinder impfen zu lassen - Ärzte warnen vergeblich
Eine junge Mutter tritt erneut die Diskussion um Impf-Gegner los: Sie weigert sich, ihre Kinder immunisieren zu lassen - Ärzte warnen vor einem gefährlichen Trend.
Junge Mutter wehrt sich vehement Kinder impfen zu lassen - Ärzte warnen vergeblich
Im Alltag für die erste Wandertour des Jahres trainieren
Im Frühjahr beginnt die Wanderzeit. Wer sich dann wieder auf Bergtour begeben möchte, sorgt am besten für die benötigte Fitness. Hier hilft schon ein kleines …
Im Alltag für die erste Wandertour des Jahres trainieren
Morgens auf nüchternen Magen rasieren
Der Weg zu stoppelfreier Haut ist für Anhänger der Nassrasur oft mit kleinen oder großen Schnitzern verbunden. Ratsam ist es, die Haare vor dem Frühstück zu stutzen. …
Morgens auf nüchternen Magen rasieren

Kommentare