+
Damit der Urlaub ein Vergnügen wird, sollten Eltern ihre Kinder impfen lassen.

Kinderärzte warnen vor Reisegelbsucht

Frankfurt/Main - Sommerzeit ist Reisezeit. Es sollten aber alle notwendigen Impfungen vorliegen. Gerade für Kinder kann es schnell gefährlich werden - so auch bei Hepatits A, der sogenannten Reisegelbsucht.

Typisch für eine Infektion seien Fieber, Übelkeit, Abgeschlagenheit und Oberbauchbeschwerden sowie eine Gelbfärbung von Haut und Augen, erklärt Martin Terhardt vom Ausschuss Prävention und Frühtherapie des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte. Im schlimmsten Fall komme es zu einem fulminanten Verlauf mit lebensgefährlichem Leberversagen. Mögliche Übertragungsquellen seien verseuchtes Wasser oder Früchte und Salate, die mit verunreinigtem Wasser gewaschen wurden, sagt Terhardt. Auch bei ungekochten Schalentieren wie Muscheln oder Austern sei Vorsicht geboten.

Bei Reisen in Länder mit geringen Hygienischen Standards empfehlen Mediziner eine Impfung gegen . Eine zweite Impfung sollte nach Angaben des Robert-Koch-Instituts im Abstand von sechs bis zwölf Monaten gegeben werden, um einen Schutz für mindestens zehn Jahre zu erhalten. Der Impfstoff sei bereits ab dem ersten Lebensjahr zugelassen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arzt bis Apotheke: Neue Regeln für Patienten ab 2020
Ein neues Jahr bringt viele neue Gesetze und Regelungen - auch beim Gang zum Arzt oder in die Apotheke. Gut daran: Vieles soll einfacher werden 2020. Und manches sogar …
Arzt bis Apotheke: Neue Regeln für Patienten ab 2020
Weißes und schwarzes Baby: Diese Zwillinge ziehen alle Blicke auf sich
Typisch für Zwillinge: Sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Selbst zweieiige Paare gleichen sich in den Grundzügen. Nicht so ein Zwillingspaar aus Nigeria - das …
Weißes und schwarzes Baby: Diese Zwillinge ziehen alle Blicke auf sich
Warnung vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat fatalen Effekt auf das Gehirn
Vor allem zu Weihnachten stehen sie wieder hoch im Kurs: Mandarinen und Orangen. Beim Kauf sollten Sie eine Sache unbedingt berücksichtigen - sonst drohen …
Warnung vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat fatalen Effekt auf das Gehirn
Mysteriöses Suchtverhalten: Diese drei Gewohnheiten stufen Psychologen als krankhaft ein
Jeder hat Macken. Die meisten sind harmlos, es gibt allerdings Gewohnheiten, die nicht normal sind, sondern krankhaft. Etwa folgende Suchtkrankheiten.
Mysteriöses Suchtverhalten: Diese drei Gewohnheiten stufen Psychologen als krankhaft ein

Kommentare