1 von 16
Laser-Ablationen werden im Peter-Osypka-Herzzentrum an den Kliniken Dr. Müller bei voller optischer Kontrolle durchgeführt.
2 von 16
Modernste Medizin-Technik:Das Peter-Osypka-Herzzentrum an den Kliniken Dr. Müller ist hochmodern und verfügt über besonders strahlungsarme Kathederlabore.
3 von 16
Glücklich:Herz-Patient Tim Cole konnte nach der Laser-Ablation wieder Sport treiben und sogar den Marathon in Berlin laufen.
4 von 16
Neues Herzzentrum an den Kliniken Dr. Müller in München.
5 von 16
1. Katheterlabor im Peter Osypka Herzzentrum.
6 von 16
2. Katheterlabor im Peter Osypka Herzzentrum.
7 von 16
Prof. Dr. Thorsten Lewalter im OP.
8 von 16
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Peter Osypka.

Am Isarkanal in Thalkirchen

Kliniken Dr. Müller: Impressionen vom neuen Herzzentrum

Unter dem Dach der Kliniken Dr. Müller sind am Isarkanal in Thalkirchen drei Kliniken entstanden, die eine wichtige Rolle in der medizinischen Versorgung des Münchner Südens einnehmen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken
Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Die Redaktion klärt die häufigsten Irrtümer auf.
Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken
Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen
Wenig essen, viel essen, mager essen, Bio essen - Diättrends könnten nicht unterschiedlicher sein. Eine Übersicht über die größten Ernährungs-Lügen.
Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen
Von Arteriosklerose merken Betroffene oft jahrelang nichts
An den Folgen von verkalkten Blutgefäßen sterben so viele Europäer wie an kaum einer anderen Erkrankung. Sind Herz, Gehirn oder Beine erstmal betroffen, helfen …
Von Arteriosklerose merken Betroffene oft jahrelang nichts
Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne
Regelmäßiges Putzen sorgt dafür, dass Ihre Zähne gesund bleiben. Das ist klar. Doch was Sollten Sie außerdem noch beachten? Schauen Sie in die Bildergalerie.
Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.