Klinikreport 2015 - Jetzt als eBook erhältlich

Klinikreport 2015

Klinikreport 2015 - Jetzt als eBook erhältlich

Täglich stehen tausende Patienten in Oberbayern vor schweren und teils überlebenswichtigen Entscheidungen: In welcher Klinik soll ich mich behandeln lassen? Welches Krankenhaus ist bei meinem medizinischen Problem erfahren und spezialisiert? Wir zeigen Ihnen jeden Montag die besten Kliniken in Oberbayern!
Klinikreport 2015 - Jetzt als eBook erhältlich
Klinikreport 2015 - Die Ergebnisse im Überblick
Klinikreport 2015 - Die Ergebnisse im Überblick
In welcher Klinik soll ich mich behandeln lassen? Welches Krankenhaus ist auf …
Klinikreport 2015 - Die Ergebnisse im Überblick
Qualitätssicherung: mit und nicht gegen die Beteiligten
Qualitätssicherung: mit und nicht gegen die Beteiligten
Lässt sich die Qualität in Kliniken messen? Ja! Das sagt Professor Dr.Joachim …
Qualitätssicherung: mit und nicht gegen die Beteiligten

KLINIKREPORT 2015 – Teil 12: INTERVIEW

„Für bessere Qualität mehr zahlen – für schlechte nichts mehr“
Zu viele Operationen, zu wenig Sicherheit für Patienten, eine falsche Zulassungspraxis bei Medizinprodukten: Christian Bredl, Leiter der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern, kritisiert einiges – und fordert mehr Transparenz.
„Für bessere Qualität mehr zahlen – für schlechte nichts mehr“

Mehr aus: Gesundheit

Klinikreport 2015 – Teil elf: Lungenentzündung

Eine unterschätzte Krankheit, die tödlich enden kann

Jedes Jahr sterben in Deutschland rund 60 000 Menschen an einer Lungenentzündung. Das ist etwa jeder zehnte Patient. Viele Betroffene unterschätzen aber ihre Krankheit – …
Eine unterschätzte Krankheit, die tödlich enden kann

Klinikreport 2015 – Teil neun: Frühchen

Philippas gefährlicher Start ins Leben

Die kleine Philippa kam zehn Wochen zu früh auf die Welt. Noch niemand hatte damit gerechnet. Doch heute geht es ihr gut. Denn inzwischen können selbst extreme Frühchen …
Philippas gefährlicher Start ins Leben

Klinikreport 2015 – Teil zehn: Oberschenkelhalsbruch

Ein kleiner Sturz mit großen Folgen

Monika Schwende, 82, stolperte über ihren Teppich – und brach sich den Oberschenkelhals. Eine Verletzung, nach der ältere Menschen oft nicht mehr auf die Beine kommen. …
Ein kleiner Sturz mit großen Folgen

Klinikreport 2015 –Teil acht: Gallenblase

Kleiner Stein – Große Schmerzen

Lange Zeit wollte sich Regine Koneberg nicht operieren lassen – und litt immer wieder unter Koliken. Schuld daran war ein Gallenstein. Erst eine kurze Operation erlöste …
Kleiner Stein – Große Schmerzen

Weitere Nachrichten

Klinikreport 2015 –Teil sieben: Halsschlagader

Die tückischen Vorboten des Schlaganfalls

Ist die Halsschlagader verengt, steigt das Risiko für einen Schlaganfall stark an. Dramatisch ist dabei, dass Betroffene davon lange Zeit nichts mitbekommen. So wie …
Die tückischen Vorboten des Schlaganfalls

Klinikreport 2015 – Teil sechs: Herzschrittmacher

Der elektrische Lebensretter in der Brust

Wenn das Herz nicht mehr richtig funktioniert, dann braucht man oft einen Herzschrittmacher. Rund eine Millionen Menschen in Deutschland tragen so einen in der Brust – …
Der elektrische Lebensretter in der Brust

Klinikreport 2015 –Teil fünf: Herzkranzgefäße

Eine Rettung in – fast – letzter Minute

Ein Herzinfarkt kann jeden treffen – und nicht selten sind die Symptome unspezifisch. So wie bei Rudolf Berger*, der „brennende“ Bauchschmerzen bekam. Hätte ihn sein …
Eine Rettung in – fast – letzter Minute

Klinikreport 2015 – Teil vier: Wechsel-Operationen

Wenn die erste Prothese nicht mehr funktioniert

Ein Sturz vom Rad – schon war es passiert: Gerhard Tejnor musste seine künstliche Hüfte austauschen lassen. Wechsel-OPs gibt es heute immer öfter. Doch soweit muss es …
Wenn die erste Prothese nicht mehr funktioniert

Klinikreport 2015 - Teil drei: Hüfte

„Nach der OP waren alle Schmerzen weg“

Eine Arthrose können auch junge Menschen bekommen. So wie Bianca Neumeier. Sie ist 30 Jahre alt, kürzlich wurde ihr eine neue Hüfte eingesetzt. Seither sind alle …
„Nach der OP waren alle Schmerzen weg“

Klinikreport 2015 – Teil eins: Geburtshilfe

Klinikreport 2015: „Die Mutter ist die Hauptperson“

Eine Geburt lässt sich nicht bis ins letzte Detail planen. Umso wichtiger ist für Schwangere das Gefühl: „Hier bin ich optimal versorgt.“ Sonja Brunke hat im Klinikum …
Klinikreport 2015: „Die Mutter ist die Hauptperson“