+
Die bisher größte Gesundheitsstudie Deutschlands mit 200.000 Teilnehmern soll helfen, Volkskrankheiten von Millionen Bundesbürgern einzudämmen.

Krebs, Diabetes und Demenz

Deutschlands größte Gesundheits-Studie startet

Berlin - Krebs, Diabetes und Bluthochdruck - eine der wohl größten Studien in Deutschland soll jetzt im Kampf gegen diese Volkskrankheiten helfen.  

Die bisher größte Gesundheitsstudie Deutschlands mit 200.000 Teilnehmern soll helfen, Volkskrankheiten von Millionen Bundesbürgern einzudämmen. Ab Anfang 2014 bekämen 400.000 zufällig ausgewählte Bürger per Post die Einladung, sich daran zu beteiligen, berichtete das Bundesforschungsministerium am Montag in Berlin.

Mehr als 20 Jahre lang sollen neue Erkenntnisse über den Einfluss von Genen, Umweltbedingungen, sozialem Umfeld und Lebensstil auf Diabetes, Demenz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs gewonnen werden. Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) rief die Bevölkerung zur Mitarbeit auf. „Das Forschungsprojekt wird uns ein gesünderes Leben ermöglichen.“

Die Teilnehmer sollen in einem von 18 Studienzentren medizinisch untersucht und zu Lebensgewohnheiten befragt werden. Nach vier bis fünf Jahren laden die Studienzentren alle Probanden zu einer zweiten Untersuchung ein.

Insgesamt solle die Studie 210 Millionen Euro kosten. Auch 13 Universitäten seien beteiligt. Finanziert werden soll die Untersuchung vom Forschungsministerium, 14 beteiligten Ländern und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren.

Die Teilnahme ist freiwillig. Man kann auch angeben, ob man Untersuchungsergebnisse mitgeteilt bekommen will oder nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Die Krätze ist auf dem Vormarsch, behaupten Dermatologen. Die juckende Hauterkrankung ist nicht nur nervig – sondern auch gefährlich.
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Für viele Partylöwen gehört Alkohol einfach dazu. Wodka mit Wachmacher Red Bull gemischt, zählt hier zu den beliebtesten Longdrinks - mit bösen Langzeit-Folgen.
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Neue Stotter-Therapien online: Sprechübungen weltweit
Geschätzt gibt es in Deutschland mehr als 800 000 Menschen, die stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Einer der Auswege: …
Neue Stotter-Therapien online: Sprechübungen weltweit
Nach Lipödem-Drama: Warum zahlt die Krankenkasse keine OP?
Viele Frauen leiden unter den Folgen eines Lipödems. Doch Krankenkassen wollen eine Fettabsaugung nicht bezahlen. Was Betroffene tun können, erfahren Sie hier.
Nach Lipödem-Drama: Warum zahlt die Krankenkasse keine OP?

Kommentare