Psychosoziale Beratung oft notwendig

Der Krebs macht auch die Seele krank

Ohnmacht, Angst und quälende Ungewissheit, wie es mit dem eigenen Leben und der Familie weitergehen soll – der Krebs greift nicht nur den Körper an, er macht auch die Seele krank!

 Deshalb suchen immer mehr Patienten und Angehörige professionelle menschliche Betreuung. Zu dieser Entwicklung präsentierte die Bayerische Krebsgesellschaft (BKG) gestern eine eindrucksvolle Statistik. So hat sich die Zahl der psychosozialen Beratungen in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt – heuer gab es bereits fast 22 000 Fälle. Für diese wichtige Aufgabe müsse künftig mehr Geld bereitgestellt werden.

In einer „Brandschrift“ prangern die BKG-Experten um Präsident Professor Dr. Günter Schlimok und Generalsekretär Dr. Ludwig Lutz (Klinikum Harlaching) ein Grundproblem an: den gewaltigen Kostendruck im Kampf gegen die Volkskrankheit: „Mittlerweile gibt es keine Therapie mehr unter 4000 Euro pro Monat. Allein die Ausgaben für Medikamente und aufwändige Therapieverfahren sind so hoch, dass für die dringend benötigte psychoonkologische Hilfe durch qualifizierte Krebsberatungsstellen kein Geld mehr übrigbleibt.“ Dabei schlage eine solche Beratung nur mit rund 90 Euro zu Buche. Die Lösung aus Sicht der BKG ist eine Kurskorrektur in der Behandlungsstrategie: „Wir müssen uns fragen, was für den Patienten mehr Lebensqualität bedeutet, wenn durch therapeutische Maßnahmen keine wesentliche Änderung des Gesundheitszustands zu erwarten ist: eine weitere Therapie mit zweifelhaftem Ausgang oder aber eine professionelle menschliche Zuwendung für den Betroffenen und sein soziales Umfeld, damit er mit der belastenden Lebenssituation besser umgehen kann?“

Bei der BKG beraten 38 Psychologen, Pädagogen und Sozialarbeiter Krebspatienten und Angehörige in allen Lebensphasen. Auf Dauer zu wenige Fachleute für zu viele Patienten, warnen die Experten. Denn in Zukunft werde die Zahl der Krebsneuerkrankungen stetig zunehmen und damit auch der psychoonkologische Beratungsbedarf erheblich wachsen.

Andreas Beez

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Kontaktlinsen einsetzen ist für viele eine Kunst. Aber auch das richtige Aufbewahren kann sich schwierig gestalten - oder sogar gefährlich für die Gesundheit.
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Frau benutzte jahrelang Babypuder - und hat jetzt Eileiterkrebs
Eine Krebspatientin glaubt, dass Babypuder der Grund für ihre Krankheit ist. Jetzt fordert sie 340 Millionen Euro vom Hersteller.
Frau benutzte jahrelang Babypuder - und hat jetzt Eileiterkrebs
Sekundenentspannung hält die Konzentration aufrecht
Pausen sind wichtig, wenn man viel Denkarbeit am Stück vollbringen muss. Wer für längere Unterbrechungen keine Zeit hat, kann es mit Sekundenentspannung probieren. Doch …
Sekundenentspannung hält die Konzentration aufrecht
Mehr Bewegung in den Alltag bringen
Mit dem Auto zur Arbeit fahren, acht Stunden am Schreibtisch sitzen und den Feierabend gemütlich bei einem Glas Wein auf dem Sofa ausklingen lassen - bei so einem …
Mehr Bewegung in den Alltag bringen

Kommentare