+
In einigen Baby-Tees sollen krebserregende Stoffe stecken.

ZDF-Bericht

Krebserregende Pflanzengifte in Baby-Tees gefunden

  • schließen

Das Verbrauchermagazin WISO deckt auf: In fünf von 17 getesteten Bio-Baby-Tees stecken offenbar krebserregende Pflanzengifte. Die ZDF-Sendung wird am 13. Februar um 19.25 Uhr ausgestrahlt. 

Bei Labortests seien in fünf von 17 Bio-Baby-Tees Pyrrolizidinalkaloide nachgewiesen worden, berichtet das ZDF. Dem Bundesamt für Risikobewertung (BfR) zufolge kann dieses pflanzliche Gift den Organismus schädigen und bei langer und hoher Dosierung Lebertumore verursachen. Auf der Website des Magazins WISO hat das ZDF die betreffenden fünf Tees aufgelistet und auch Stellungnahmen der Hersteller veröffentlicht. 

Das Magazin verweist darauf, dass es keine gesetzlichen Grenzwerte für Pyrrolizidinalkaloide gibt - obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit Jahren vor den gefährlichen Langzeitfolgen des Stoffes warnt. Die Pyrrolizidinalkaloide befinden sich demnach nicht in den Teekräutern, sondern beispielsweise in Jakobskreuzkraut, das als Unkraut zwischen den Kräutern wächst und auf diese Weise ungewollt leicht in die Ernte und somit in den Tee gerät.

Bio-Tee aus der Apotheke

Am stärksten belastet war dem WISO-Test zufolge übrigens ausgerechnet ein Bio-Tee aus der Apotheke: der Sidroga Bio Säuglings- und Kindertee. Das Unternehmen hat die belastete Charge aus dem Handel genommen. 

Schwarzer Tee ist mit Pestiziden belastet

Auch Schwarzer Tee enthält oftmals krebserregende Stoffe, wie ZDF-Tester herausgefunden haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Man hustet, schnupft und fühlt sich schlapp – doch von Fieber ist man glücklicherweise verschont geblieben. Ist es dann überhaupt eine Grippe?
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Influenza 2018: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Die kalte Jahreszeit ist angebrochen – und überall schnieft und hustet es. Viele sind bereits mit Grippeviren infiziert - wissen es aber nicht.
Influenza 2018: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Ab wann ist die Grippeschutzimpfung 2018 sinnvoll?
Wenn es wieder kälter wird, droht unmittelbar die nächste Grippewelle. Viele überlegen sich eine Schutzimpfung gegen die fiesen Viren. Doch ab wann ist sie sinnvoll?
Ab wann ist die Grippeschutzimpfung 2018 sinnvoll?
Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?
Jetzt, wo die kalte Jahreszeit anbricht, denkt manch einer darüber nach, ob eine Grippeimpfung sinnvoll ist. Doch was kostet die eigentlich – und übernimmt sie meine …
Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?

Kommentare