+
Linderung - und eventuell neue Probleme. Antiallergische Tropfen helfen bei juckenden Augen, können sie aber auch austrocknen. Foto: Karolin Krämer

Jedes Frühjahr das Gleiche

Künstliche Tränen gegen trockene Heuschnupfen-Augen

Die Wiesen blühen und die Augen jucken: Viele Menschen leiden im Frühjahr an den kleinen Pollen, die für trockene Augen und Juckreiz sorgen. Abhilfe kann ein Tränenersatz schaffen. Nur leider hat auch der seine Nachteile.

München (dpa/tmn) - Wenn zur Heuschnupfen-Zeit die Augen jucken, schaffen spezielle Tropfen Abhilfe. Gleichzeitig können die sogenannten Antihistaminika die Augen aber austrocknen. Darauf weist die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) hin.

Betroffene können dann zunächst versuchen, neben den antiallergischen Augentropfen auch sogenannte Tränenersatzmittel zu verwenden. Langfristig ist ein Wechsel des Medikaments vermutlich die bessere Wahl.

Das sollten Patienten besser nicht auf eigene Faust unternehmen. Denn die Chance ist groß, hier zum falschen Mittel zu greifen: Abschwellende Augentropfen zum Beispiel, die bei einer Bindehautentzündung zum Einsatz kommen, sorgen zwar für kurzfristige Linderung - tatsächlich schädigen sie aber die Bindehaut. Sobald Betroffene das Medikament absetzen, kehren die Beschwerden deshalb verstärkt zurück.

Wer Probleme mit antiallergischen Augentropfen hat, sollte deshalb einen Augenarzt aufsuchen. Das gilt auch, wenn die Probleme länger anhalten oder neu auftreten. Denn dann kann es sein, dass es sich gar nicht um Allergie-Beschwerden, sondern zum Beispiel um eine virale Bindehautentzündung handelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie desinfizieren sich oft die Hände? In den meisten Fällen ein Fehler - der auch ins Geld geht
Aus Angst vor Bakterien greifen einige zum Desinfektionsmittel. Doch entgegen der Annahme vieler sind desinfizierende Gele und Flüssigkeiten meistens überflüssig - und …
Sie desinfizieren sich oft die Hände? In den meisten Fällen ein Fehler - der auch ins Geld geht
Haare "schmelzen" bis zur Kopfhaut - weil Frau diesen fatalen Färbe-Fehler begeht
Sie wollte eigentlich nur ihre Haare bleichen - doch dann kommt es zur Katastrophe: Eine US-Amerikanerin wollte wieder blond sein, beging allerdings einen fatalen Fehler.
Haare "schmelzen" bis zur Kopfhaut - weil Frau diesen fatalen Färbe-Fehler begeht
Grippe 2019 aktuell: Robert Koch-Institut meldet "blaue" Zahlen
Einen grippalen Infekt will sich niemand einfangen - und noch weniger die echte Grippe. In folgender Übersicht informieren wir über die aktuellen Grippe-Fälle …
Grippe 2019 aktuell: Robert Koch-Institut meldet "blaue" Zahlen
Wer jeden Tag einen dieser Drinks schlürft, wappnet sich gegen Erkältungen
Tagelang im Bett liegen und Tempos verbrauchen: Wer möchte schon krank werden? Ganz simple Rezepte sollen gegen Krankheitserreger schützen - probieren Sie es aus.
Wer jeden Tag einen dieser Drinks schlürft, wappnet sich gegen Erkältungen

Kommentare