1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Model „häutet" sich alle zwei Wochen: Karriere trotz Fischschuppen-Krankheit?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mediziner untersucht die Haut
Die Hauterkrankung ist sehr selten - nur ein Mediziner kann die richtige Diagnose stellen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolbild)

Schuppenbildung am ganzen Körper: Die Lamelläre Ichthyose wird auch Fischschuppen-Krankheit genannt. Jeyza Gary will trotzdem Model werden - die Vogue hat sie bereits gebucht.

Seit zwei Jahren ist Jeyza Gary bereits bei einer Agentur unter Vertrag. Jedoch handelt es sich bei der jungen Frau nicht um ein gewöhnliches Model: Gary hat die Fischschuppen-Krankheit, ihre Haut ist trocken, rau und schuppt sich. Der Körper ist übersät mit weißlich erscheinenden Hautschuppen. Alle zwei Wochen häutet sich Gary regelrecht. Die seltene Verhornungsstörung erinnert an das Aussehen von Fischschuppen - daher der Begriff „Fischschuppen-Krankheit“. Jeyza Garys Eltern waren dem Portal ohmymag.de zufolge immer sehr darauf bedacht, dass ihre Tochter nicht gehänselt und isoliert wird. Sie betrieben Aufklärung, erklärten Jeyzas Mitschülern und Lehrern, dass die Krankheit nicht gesundheitsschädlich und auch nicht ansteckend ist: „Meine Mutter gab mir nie das Gefühl, isoliert zu sein. Wenn mein Bruder Shorts trug, zog auch ich Shorts an", so Jeyza Gary.

Auch die Modeindustrie öffnet sich immer mehr und nicht mehr nur „klassische" Schönheiten sind auf den Laufstegen zu sehen. Schönheitsideale werden vielfältiger, auch Menschen mit Ganzkörpertattoos, Handicap oder eben Hautkrankheiten machen Karriere in der Werbe- und Modebranche - wie auch Jeyza Gary. Die italienische Vogue hat sie bereits gebucht, was auch andere große Kunden auf den Plan ruft, so ohmymag.de.

Ist die seltene Fischschuppenkrankheit heilbar?

Die Lamelläre Ichthyose (LI), unter der Gary leidet, ist die häufigste Form der autosomal-rezessiven kongenitalen Ichthyosen. Dabei handelt es sich um eine angeborene, sehr seltene Hautkrankheit. Gekennzeichnet ist die Erkrankung durch eine übermäßige Verhornung der Haut, die Haut bildet Schuppen, ist sehr trocken und rau. Heilbar ist der Gendefekt zwar nicht, jedoch lindert intensive Pflege die Beschwerden. So können etwa rückfettende Salben und Lotionen mit Urea den Feuchtigkeitshaushalt der Haut nach dem Baden stabilisieren.

Es gibt neben der LI noch viele weitere Formen von Ichthyosen. Die Ichthyosis vulgaris ist dabei die häufigste Form, etwa einer von ein- bis zweihundert Menschen ist betroffen. Auch hier ist eine Verhornungsstörung der Haut ursächlich, die sich durch raue, trockene und schuppige Haut äußert. Diese Form verläuft allerdings oft mild und bessert sich häufig nach der Pubertät, wie die Techniker Krankenkasse informiert. (jg) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Berühmter Fotograf, berühmte Frauen

Fotograf Peter Lindbergh war und ist einer der berühmtesten Portrait-Fotografen weltweit. Ob Models wie Naomi Campbell, Musiker wie Mick Jagger oder Schauspieler wie John Travolta: Es gibt wenige Fotografen, die so viele Stars vor der Kamera hatten wie Lindbergh. Im Buch „Images of Women II: Photographien aus den Jahren 2005-2014" sind viele seiner prominenten Modells zu sehen (werblicher Link).

Weiterlesen: Übergewicht durch Kosmetik: Diese Cremes sollen dick machen.

Auch interessant

Kommentare