+
Der Seenotrettungskreuzer "Hermann Helms" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) auf der Elbe.

Neues Projekt

Bei Lebensgefahr auf See hilft Notarzt per Video

Wer sich auf hoher See verletzt oder krank wird, kann künftig schneller als bisher auf die Unterstützung eines Notarztes hoffen - zumindest per Ferndiagnose.

Wenn ein Schiff oder eine Offshore-Plattform für Retter nicht schnell erreichbar ist, soll professionelle Hilfe per Telemedizin kommen. Dazu haben sich die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, die Berliner Uni-Klinik Charité und das Unfallkrankenhaus Berlin in einem Projekt zusammengeschlossen.

Herzstück sind die Übertragung von medizinischen Daten und eine Videoverbindung, wie die Beteiligten am Donnerstag in Bremen erläuterten. Notärzte in Berlin können dann über einen virtuellen Schockraum Diagnosen stellen und eine Therapie beginnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan …
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Entzündliche Erkrankungen des Zahnfleischs sind schmerzhaft - und nicht ungefährlich. Denn Parodontitis steht offenbar in Zusammenhang mit Krebsleiden bei Frauen.
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge
Altersflecken sind in aller Regel harmlos. Dennoch sollten Sie zur Krebsvorsorge alle zwei Jahre von einem Hautarzt untersucht werden.
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Kommentare