4D Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse des ZKS München.
+
Ihren Rückschmerzen auf der Spur mit einer 4D Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse.

ZKS München

Gegen Rückenschmerzen vorgehen mit 4D Wirbelsäulenvermessung und funktioneller Einlagenversorgung

Das Zentrum für Körperstatik und Sensomotorik (ZKS) mit mehreren Standorten in München bietet Konzepte zur Schmerzlinderung bei Gelenk- und Rückenschmerzen.

Im ZKS München werden Kunden mit unterschiedlichen Beschwerden ganzheitlich betrachtet und von Sportwissenschaftlern ausführlich beraten. Mithilfe der 4D Wirbelsäulenvermessung können die Ursachen der Schmerzen untersucht und analysiert werden.

Dabei stellt sich häufig heraus, dass nicht Erkrankungen oder Verschleiß die Ursache für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Gelenke oder der Wirbelsäule sind. Oft kommt es aufgrund von Dysbalancen der Muskulatur zu langanhaltenden Problemen.

Ursachen für Schmerzen im ZKS München erkennen

Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse.

Die Analyse erfolgt zunächst im Stand und gibt Aufschluss über den Verlauf der Wirbelsäule sowie mögliche Fehlhaltungen im Becken- und Schulterbereich. Die dynamische 4D Vermessung mit mehreren Kameras zeigt die Statik der Wirbelsäule und Gelenke auch in Bewegung. Die graphische Darstellung der Wirbelsäule oder zum Beispiel der Beinachse bringt in vielen Fällen die Erkenntnis über mögliche Ursachen von Schmerzen. Fehlstellungen können so entdeckt und behoben werden.

Auch für Sportler lohnt sich ein Termin zur Diagnostik im ZKS. Die Analyse kann auch auf dem Laufband mit erhöhter Geschwindigkeit wie beim Joggen durchgeführt werden. So ist sichergestellt, dass auch ambitionierte Sportler unter Belastung vermessen werden können. Hierbei ist die ausgeübte Sportart nicht entscheidend. Ob Läufer, Kugelstoßer oder Schwimmer – die bundesweit vertretenden ZKS-Standorte haben mit Kunden unterschiedlichster Disziplinen jahrelange Erfahrung.

Sensomotorischen Einlagen bringen die Körperstatik wieder ins Gleichgewicht

Dynamische Fußdruckmessung und Ganganalyse.

Wenn das Problem einmal erkannt ist, können die Sportwissenschaftler/-innen des ZKS Therapieempfehlungen geben oder mit sensomotorischen Einlagen korrigierend eingreifen.

Diese spezielle Form von Einlagen hat nichts mehr mit den Einlagen gemein, die wir alle von früher kennen. Die Sensomotorik sorgt für eine aktive Korrektur. Muskelketten werden aktiviert oder gehemmt, um somit die Körperstatik wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Da es sich hier um aktive Einlagen handelt, sind regelmäßige Nachkontrollen und Anpassungen der Einlagen empfehlenswert und wichtig.

Die Einlagen werden auf hochmodernen CAD-Fräsen in Recklinghausen im Ruhrgebiet individuell auf Grundlage der Messungen hergestellt.

Wenn der Entschluss gefasst ist, sich vermessen zu lassen, sollte man sich auf jeden Fall telefonisch oder per E-Mail anmelden (siehe unten). Eine halbe Stunde Zeit planen die Sportwissenschaftler/-innen im Rahmen der Aktion ein.

Sollte es einmal komplizierter und zeitaufwendiger werden, finden wir auch dafür Lösungen.

Dynamische Ganganalyse mit einhergehender statischer Fußdruckmessung.

Einen Termin im ZKS München vereinbaren

ZKS/Zentrum für Körperstatik & Sensomotorik Lückenotto
Törringstraße 6
81675 München
Website: https://sanitaetshaus-lueckenotto.de/
E-Mail: zks-m@sanitaetshaus-lueckenotto.de
Tel.: 089 993998-60
Fax: 089 993998-61

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.