+
Mers-Patient in Thailand wieder gesund.

Mers-Patient in Thailand wieder gesund

Während die Zahl der Todesopfer in Südkorea weiter steigen, gibt es eine gute Nachricht. Der einzige in Thailand mit dem Mers-Virus infizierte Patient ist wieder gesund.

Neueste Tests hätten das Mers-Virus bei einem vor zwei Wochen positiv getesteten 75-Jährigen aus Oman am Arabischen Golf nicht mehr nachgewiesen, berichtete das Gesundheitsministerium am Montag in Bangkok.

Die Atemwegserkrankung ist lebensgefährlich und ansteckend. In Südkorea sind seit einem Ausbruch im Mai mindestens 31 Menschen gestorben. Erstmals trat das Mers-Virus (Middle East Respiratory Syndrome) 2012 in Saudi-Arabien auf.

Der Mann aus Oman, der zu einer Herzbehandlung nach Bangkok gereist war, stand seit Mitte Juni in einem Institut für Ansteckende Krankheiten unter Quarantäne. Nach Angaben des Ministeriums werden er und 36 Personen, die mit ihm in Kontakt gekommen waren, als Vorsichtsmaßnahme weiter überwacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen einfachen Mitteln besiegt Fitness-Star ihre hartnäckige Akne
Als ihre Akne nach einem Monat immer noch nicht verschwand, hat die Personaltrainerin drei gebräuchliche Mittel genutzt und auf bestimmte Produkte verzichtet – mit …
Mit diesen einfachen Mitteln besiegt Fitness-Star ihre hartnäckige Akne
Mit Herpes auf der Nasenspitze sofort zum Arzt gehen
Wer sich als Kind mal mit Windpocken angesteckt hat, trägt Varizella-Zoster-Viren in sich. Sie können später als Gürtelrose zurückkehren, aber auch die Augen angreifen. …
Mit Herpes auf der Nasenspitze sofort zum Arzt gehen
Wenn Schmerztabletten Kopfschmerzen noch verstärken
Bei Kopfschmerzen greifen viele zur Schmerztablette. Dabei ist dies nicht immer der beste Weg zu einer dauerhaften Linderung - die Schmerzen können dadurch sogar …
Wenn Schmerztabletten Kopfschmerzen noch verstärken
Hier bekommen Patienten auch am Wochenende Hilfe
Wer abends oder am Wochenende gesundheitliche Beschwerden hat, muss nicht immer gleich in die Notaufnahme eines Krankenhauses fahren. Rat und Hilfe bekommen Betroffene …
Hier bekommen Patienten auch am Wochenende Hilfe

Kommentare