+
Keine Motivation aufzustehen? Wem es am Morgen regelmäßig emotional schlecht geht, könnte unter einer Depression leiden.

Morgendliches Stimmungstief kann auf Depression hindeuten

Keine Lust auf gar nichts - und das schon am frühen Morgen? Manchmal fehlt morgens einfach nur der Antrieb. Doch hinter einem morgendlichen Stimmungstief kann auch eine ernsthafte Erkrankung stecken.

Niedergeschlagen und verzweifelt - wer sich in den Morgenstunden so fühlt, leidet möglicherweise an einer depressiven Erkrankung. Denn ein emotionales Morgentief kann auf eine Depression hinweisen, warnt der Berufsverband Deutscher Nervenärzte.

Bestehen die Symptome länger als zwei Wochen, sollten sich Betroffene professionelle Hilfe suchen. Allein ist es schwer möglich, die Krankheit zu überwinden.

Typisch für ein emotionales Morgentief ist, dass depressive Patienten sich zu Tagesbeginn missmutig und unmotiviert fühlen. Sie haben Schwierigkeiten, morgens überhaupt aufzustehen und sind kaum belastbar. Außerdem werden sie schnell müde. Betroffene müssen sich zu allem zwingen - auch zu leichteren, eigentlich angenehmen Tätigkeiten.

Auch körperliche Veränderungen sind Ausdruck einer Depression. Das können Schlafstörungen oder Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen sein. Kreislaufstörungen oder ein Engegefühl in der Brust- und Herzgegend können auftreten. Einige Betroffene leiden unter Magen-Darm-Beschwerden. Allerdings können Depressionen auch durch körperliche Erkrankungen ausgelöst werden - deshalb ist es wichtig, organische Ursachen abzuklären.

Betroffene sollten sich frühzeitig behandeln lassen. Dadurch lässt sich oft verhindern, dass es zu schweren gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen kommt. Denn gerade soziale Kontakte, Freizeitaktivitäten oder der Job können unter der Depression leiden.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Man hustet, schnupft und fühlt sich schlapp – doch von Fieber ist man glücklicherweise verschont geblieben. Ist es dann überhaupt eine Grippe?
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Influenza 2018: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Die kalte Jahreszeit ist angebrochen – und überall schnieft und hustet es. Viele sind bereits mit Grippeviren infiziert - wissen es aber nicht.
Influenza 2018: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Ab wann ist die Grippeschutzimpfung 2018 sinnvoll?
Wenn es wieder kälter wird, droht unmittelbar die nächste Grippewelle. Viele überlegen sich eine Schutzimpfung gegen die fiesen Viren. Doch ab wann ist sie sinnvoll?
Ab wann ist die Grippeschutzimpfung 2018 sinnvoll?
Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?
Jetzt, wo die kalte Jahreszeit anbricht, denkt manch einer darüber nach, ob eine Grippeimpfung sinnvoll ist. Doch was kostet die eigentlich – und übernimmt sie meine …
Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?

Kommentare