+
Schmerzhafter Fehltritt: Gut trainierte Sprunggelenke schützen vor Sportverletzungen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Gegen überdehnte Bänder

Muskulatur gezielt trainieren und stärken

Die meisten kennen es: Ein falscher Schritt und der Fuß ist umgeknickt. Das kann schmerzhaft sein. Wer seine Sprunggelenke jedoch regelmäßig trainiert, lässt es erst gar nicht dazu kommen.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Ob beim Basketball, Tanzen oder Spazieren gehen: Überdehnungen der Außenbänder gehören zu den häufigsten Verletzungen, heißt es in der "Apotheken Umschau" (Ausgabe B6/2019). Der wirksamste Schutz dagegen: Ein gut trainiertes Sprunggelenk.

Übungen dafür lassen sich gut in den Alltag integrieren - beispielsweise beim Zähneputzen. Einfach auf ein Bein stellen und nach zwei Minuten das Bein wechseln. So wird der Gleichgewichtssinn geschult und die Muskulatur gestärkt.

Wer viel im Büro sitzt, trainiert seine Waden- und Schienbeinmuskulatur, indem er beide Fußspitzen abwechselnd zum Körper hinzieht und wegdrückt. Alternativ einfach beim Treppensteigen ganz bewusst die Zehenspitzen und Fersen abwechselnd heben und senken.

Wer bereits häufiger umgeknickt ist, kann sich mit Bandagen schützen: Diese können helfen, das Risiko für Überdehnungen zu minimieren. Das richtige Schuhwerk spielt ebenfalls eine wichtige Rolle: Gut sitzende Schuhe mit einem hohen Schaft sorgen für zusätzliche Stabilität - gerade bei Sportarten, die die Bänder besonders beanspruchen. Und vor dem eigentlichen Sportprogramm aus ausführliche Aufwärmen nicht vergessen, um die Muskeln zu dehnen.

Wer doch mal umknickt, reagiert am besten sofort: Unnötige Bewegungen vermeiden, den Fuß hochlegen, kühlen und mit einem Kompressionsverband Schwellungen und Einblutungen vorbeugen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abnehm-Kick Intervallfasten: Innerhalb einer Woche fünf Kilo weniger
Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
Abnehm-Kick Intervallfasten: Innerhalb einer Woche fünf Kilo weniger
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor diesen beiden Lebensmitteln
Immer wieder werden die Auslöser von Krebs diskutiert. Aktuell warnen Forscher vor zwei Lebensmitteln, weil sie zu Darmkrebs führen könnten - doch fast jeder darf sie …
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor diesen beiden Lebensmitteln
Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich vegan ernährt
Mit Ende 40 beginnen bei den meisten Frauen die Wechseljahre. Bei Yovana Mendoza blieb bereits mit Ende 20 die Periode aus - weil sie sich jahrelang falsch ernährt hat.
Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich vegan ernährt
Bauchfett reduzieren: Eine abendliche Tasse dieses Getränks kurbelt Ihre Fettverbrennung an
Ihnen fehlt zum Bikini-Figur-Glück ein flacherer Bauch? Dann könnte Sie dieser Tipp interessieren, der einfach umzusetzen ist - nur ein Manko gibt es.
Bauchfett reduzieren: Eine abendliche Tasse dieses Getränks kurbelt Ihre Fettverbrennung an

Kommentare