+
Mit einer einfachen Methode hat eine junge Mutter ihr Gewicht halbiert. (Symbolbild) 

57 Kilo weniger

Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - mithilfe dieses einfachen Getränks

  • schließen

Eine junge Frau ist nach der Geburt ihres Kindes übergewichtig, depressiv und krank. Doch als sie ein Lebensmittel in ihre Ernährung aufnimmt, ändert sich alles.

Siobhan Thornton hätte eigentlich nicht glücklicher sein können – vor dreieinhalb Jahren kam ihre Tochter Tia zur Welt. Doch kurz nach der Geburt ging es mit der Gesundheit und der Beziehung der heute 23-Jährigen bergab – und mit ihrem Gewicht steil nach oben.

Depressiv, gefährlich krank und alleinerziehend: Mit dem Frust kam das Übergewicht

Ende 2015 erlebte sie schließlich ihren Tiefpunkt: Sie trennte sich von ihrem Partner, war kurz davor, an Diabetes zu erkranken und sie litt unter Depressionen wegen ihres Übergewichts. Am Ende passte sie nur noch in Konfektionsgröße 50. Zu diesem Zeitpunkt aß sie ständig Fast Food, vermied es, an Spiegeln vorbeizugehen oder überhaupt das Haus zu verlassen. Ihr Hausarzt stellte sie schließlich vor die Wahl: entweder Anti-Depressiva oder regelmäßiges Training.

Sie möchten gerne schlemmen und dennoch abnehmen? Sparen Sie bei den Weight Watchers jetzt 30 Euro (Partner-Link).

Diabetes oder Sport: Regelmäßiges Training und Geheimzutat grüner Tee machen Siobhan schlank

Die junge Mutter entschied sich für letzteres – und ging fortan mehrmals pro Woche ins Fitnessstudio. Doch anfangs fiel es ihr schwer und sie fühlte sich nicht gut nach dem Sport. Schließlich las sie bei einer Recherche im Netz über die schlankmachende Wirkung von grünem Tee.

Von da an trank Siobhan ihn so oft es ging – mit erstaunlichem Erfolg. "Die ersten sechs Kilo verschwanden einfach so. Mein Stoffwechsel wurde durch den grünen Tee total angekurbelt. Es kann nur daran gelegen haben, weil ich mein Training nicht wirklich gesteigert hatte", ist sich die Britin gegenüber der britischen "Sun" sicher.

Studien haben jetzt ergeben: Wenn Sie dieses Lebensmittel zum Frühstück essen, schmilzt das Bauchfett noch schneller.

Die junge und erschlankte Mutter hat über 57 Kilo verloren

Nur zwei Jahre später ist Siobhan rank und schlank – sie trainiert noch immer fleißig dreimal pro Woche im Fitnessstudio und trinkt weiterhin das grüne Gebräu.

"Grüner Tee wird so unterschätzt – dabei ist es genauso günstig wie Pommes", ist Siobhan überzeugt. Zwar esse sie ab und zu noch Fast Food – allerdings nur in Maßen. Und ihr Abnehm-Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen – zumindest soll sich die junge Mutter jetzt vor Dating-Angeboten nicht mehr retten können.

Lesen Sie auch: So nehmen Sie schnell ab - ohne viel Sport oder Diät.

Auch interessant: Her mit den Spaghetti! Kohlenhydrate machen laut Studien weder dick noch krank.

jp

Fünf Snacks, die Ihr Fett einfach zwischendurch wegschmelzen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich falsch ernährt
Mit Ende 40 beginnen bei den meisten Frauen die Wechseljahre. Bei Yovana Mendoza blieb bereits mit Ende 20 die Periode aus - weil sie sich jahrelang falsch ernährt hat.
Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich falsch ernährt
Diese Fehler beim Putzen werden Sie bereuen - sie können Sie krank machen
Putzen ist für die meisten von uns lästig. Wer allerdings bestimmte Dinge nicht beachtet, dem kann das Putzen sogar gefährlich werden.
Diese Fehler beim Putzen werden Sie bereuen - sie können Sie krank machen
Detox mit grünen Smoothies: Sind sie wirklich schädlich für die Schilddrüse?
Grüne Smoothies sollen positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben und beim Abnehmen helfen. Doch gibt es tatsächlich negative Effekte auf die Schilddrüse?
Detox mit grünen Smoothies: Sind sie wirklich schädlich für die Schilddrüse?
Schmerzmittel vor Sport können Körper dauerhaft schädigen
Um körperliche Grenzen besser ignorieren zu können, nehmen immer mehr Sportler vor Wettkampfsituationen, aber auch beim Training Schmerzmittel ein. Ganz nach dem Motto, …
Schmerzmittel vor Sport können Körper dauerhaft schädigen

Kommentare