+
Wer seine Hautverletzung narbenfrei abheilen lassen möchte, sollte die Finger von ihr lassen. 

Mythos oder Wahrheit

Narben durch Kruste-Abpulen?

Pulen oder Nicht-Pulen? Die Finger von der Kruste auf einer Wunde zu lassen, fällt schwer. Hautärzte raten hier zur Vorsicht: Wer mit dem Fingernagel in seiner Wunde kratzt, riskiert eine Narbe.

Bei Verletzungen hat wahrscheinlich jeder schon mal die Warnung gehört: "Lass die Kruste in Ruhe, sonst bekommst du eine Narbe". Aber stimmt das eigentlich?

"Das kommt darauf an", sagt Alexander Nast von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité Berlin und Leiter der Narbensprechstunde. "Wenn der Schorf noch festsitzt, sollte man ihn drauflassen.

Sonst fördert man die Narbenbildung und verschlimmert die Verletzung möglicherweise noch." Fällt die Kruste oder Borke hingegen fast von alleine ab, darf man auch ein bisschen nachhelfen. Allerdings eher durch reiben - statt pulen mit dem Fingernagel.

Bei der Narbenbildung kommt es aber nicht nur auf Pulen oder Nicht-Pulen an, sondern auch auf die Tiefe der Wunde: "Sehr oberflächliche Abschürfungen bilden meist keine richtigen Borken und heilen in der Regel narbenfrei ab", sagt Nast. Verletzungen, die bluten, bilden Schorf - den sollte man in Ruhe lassen.

Bei sehr tiefen Wunden können Wundbelege die Heilung hingegen sogar behindern und sollten entfernt werden. Das gehört aber in die Hände eines Arztes.

Nach einem schweren Unfall oder einer Operation bleiben oft auffällige Narben auf dem Körper zurück. Es sind Spuren des Lebens, die Betroffene oft verstecken. Ein Video zeigt nun eindrucksvoll ihre Schönheit.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan …
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Entzündliche Erkrankungen des Zahnfleischs sind schmerzhaft - und nicht ungefährlich. Denn Parodontitis steht offenbar in Zusammenhang mit Krebsleiden bei Frauen.
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge
Altersflecken sind in aller Regel harmlos. Dennoch sollten Sie zur Krebsvorsorge alle zwei Jahre von einem Hautarzt untersucht werden.
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Kommentare