+
Barthaare im Gesicht zu rasieren, ist für viele Männer unproblematisch. Lästig ist es, wenn die Härchen aus der Nase sprießen. 

Tödliches Risiko

Nasenhaare ausreißen ist gefährlich, warnen Ärzte

  • schließen

Nasenhaare finden die meisten von uns eklig. Der Wildwuchs aus dem Riechorgan macht vor allem Männern zu schaffen. Einige reißen sich die Haare mit einer Pinzette aus. Mediziner warnen nun davor.   

Um die Haare in der Nase zu entfernen, gibt es verschiedene Methoden. Es gibt spezielle Nasenhaartrimmer, um die Haare zu kürzen. Einige verwenden dazu eine Nagelschere. Andere zupfen sich die Haare mit einer Pinzette aus. Doch gerade diese Methode ist ziemlich schmerzhaft und gefährlich.

Nasenhaare ausrupfen ist ein Risiko

Wer sich die Nasenhaare immer wieder ausreißt, riskiert gesundheitliche Schäden, warnt der HNO-Arzt Dr. Erich Voigt von der „New York University“ in einem Video auf Internetseite des Magazins „Business Insider“. 

Denn diese Haare in der Nase filtern die Luft, die wir einatmen, erklärt der Mediziner im Video. Kleine Partikel könnten dadurch nicht in die Lunge gelangen. Würden Nasenhaare entfernt oder zu stark abgeschnitten, ist das nicht mehr möglich.

Infektionsgefahr durch Bakterien

In der Nasenschleimhaut tummeln sich zudem noch viele Keime und Bakterien. Werden die Härchen ausgerupft, haben Bakterien ein leichtes Spiel. Durch die winzige offene Wunde können Erreger in den Körper gelangen und gefährliche Infektionen verursachen.

Denn die Venen in der Nase führen direkt zum Gehirn. Bakterien aus der Nase könnten so ganz schnell eine Hirnhautentzündung auslösen. 

Deswegen wird die Nase, laut Voigt, als sogenanntes „Danger Triangle“ (zu deutsch: gefährliches Dreieck) bezeichnet.

Tipps, um Nasenhaare zu entfernen

  • Wer seine Nasenhaare entfernen möchte, sollte die Pinzette liegen lassen. Neben dem Risiko einer Infektion ist die Methode schmerzhaft und beim Nachwachsen können die Haare einwachsen.
  • Mit einer spitzen Nagelschere die Haare zu kürzen, ist auch nicht ohne. Wer abrutscht kann eine schmerzhafte Verletzung in der Nase verursachen. 
  • Wer einen elektrischen Nasentrimmer benutzt, sollte die Nase vorher säubern. Die Nasenhaare sollten nicht zusammenkleben. Haare immer vorsichtig abrasieren.

Nicht nur in der Nase, auch an manchen Körperregionen ist wilder Haarwuchs einfach lästig. Mit Rasur, Waxing, Lasertechnik & Co. bekommen Sie die Körperhaare in den Griff.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Stotter-Therapien online: Sprechübungen weltweit
Geschätzt gibt es in Deutschland mehr als 800 000 Menschen, die stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Einer der Auswege: …
Neue Stotter-Therapien online: Sprechübungen weltweit
Nach Lipödem-Drama: Warum zahlt die Krankenkasse keine OP?
Viele Frauen leiden unter den Folgen eines Lipödems. Doch Krankenkassen wollen eine Fettabsaugung nicht bezahlen. Was Betroffene tun können, erfahren Sie hier.
Nach Lipödem-Drama: Warum zahlt die Krankenkasse keine OP?
Studie enthüllt: Veganer sind oft depressiver als Fleischesser
Vegan zu essen gilt als gesund und ist im Trend. Doch Ärzte warnen: Durch diese Ernährung kann ein Nährstoffmangel entstehen – und Depressionen begünstigt werden.
Studie enthüllt: Veganer sind oft depressiver als Fleischesser
Per Klebezettel im Büro an Bewegung erinnern
Eigentlich wollte man vor der nächsten Bewegungseinheit doch nur noch schnell die E-Mail fertigschreiben. Doch dann kommt man den ganzen Arbeitstag wieder nicht vom …
Per Klebezettel im Büro an Bewegung erinnern

Kommentare