+
Das Norovirus ist laut Experten „hochansteckend“.

Deutlicher Anstieg im Jahresvergleich

Noro-Alarm in München: Das sagt eine Expertin

  • schließen

München - Im Vergleich zum vergangenen Jahr gibt es in München deutlich mehr Ausbrüche des Noro-Virus. Eine Expertin erklärt, worauf zu achten ist.

Allein im November 50 Ausbrüche in München! Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) hat im vergangenen Monat einen rapiden Anstieg registriert.

Noro-Ausbrüche, also Erkrankungen von mindestens zwei Menschen mit gleichartigen Symptomen, habe es vorwiegend in Gemeinschafts­einrichtungen gegeben, so ein Sprecher des Referats. Das heißt: Schulen und Kindergärten. Zusätzlich gingen über 200 Labormeldungen beim RGU ein.

„Dies ist im Vergleich zu den Vorjahren ein sehr zeitiger und ausgeprägter saisonaler Anstieg“, sagt Alois Maderspacher vom RGU. Im November 2015 habe es lediglich 15 Ausbrüche gegeben, nun also schon 50.

„Sehr schnelle“ Verbreitung fäkal und oral

Prof. Dr. Brigitte Mayinger.

Auch Prof. Dr. Brigitte Mayinger beobachtet einen Anstieg. Die Chefärztin im Helios-Klinikum in Pasing ist Magen-Darm-Spezialistin und registriert vermehrt Noro-Fälle, die über die Notaufnahme in ihre Klinik kämen. Das „hochansteckende Virus“ verbreite sich fäkal und oral „sehr schnell von Mensch zu Mensch“. Vom Anstecken bis zum Ausbruch der Erkrankung vergingen oft nur zehn Stunden, in manchen Fällen bräche Noro sogar schon nach vier Stunden aus.

Mayinger führt einen weiteren Grund ins Feld: „Wer schon einmal an Noro erkrankt war, ist nicht automatisch geschützt.“ Die Virenstämme würden sich zu schnell verändern.

Nur „für ältere Menschen mit starken Vorerkrankungen lebensgefährlich“

Lebensgefährlich sei der Virus im Regelfall nicht, sagt Mayinger. „Für ältere Menschen mit starken Vorerkankungen kann Noro jedoch lebensgefährlich werden.“

Die Symptome - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall – seien in der Regel aber bereits nach zwei bis drei Tagen überstanden. Bleibende Schäden gibt es laut RGU es keine.

Tobias Scharnagl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder sind so fit wie Ausdauersportler
Kurze Kinderbeine müssen mehr Schritte machen - aber sie machen trotzdem nicht so schnell schlapp. Das zeigt eine neue Studie.
Kinder sind so fit wie Ausdauersportler
So weckt man eingeschlafene Gliedmaßen wieder auf
Das Phänomen ist jedem bekannt: Man sitzt lange in einer bestimmten Position, steht irgendwann auf und hat das Gefühl, dass man sein Bein nicht mehr spürt. Warum …
So weckt man eingeschlafene Gliedmaßen wieder auf
So viel Vitamin D braucht der Mensch
Für die Pharmakonzerne sind sie ein Millionengeschäft: kleine Kapseln, die Vitamin D enthalten. Immer wieder ist in Deutschland von Mangel und Unterversorgung die Rede. …
So viel Vitamin D braucht der Mensch
Neue Studie will Verblüffendes über vegan ernährte Kinder ergeben haben
Eine neue Studie hat die vegane und vegetarische Ernährung bei Kleinkindern unter die Lupe genommen. Dabei stellten die Forscher eine erstaunliche Wendung fest.
Neue Studie will Verblüffendes über vegan ernährte Kinder ergeben haben

Kommentare