+
Immer mehr Deutsche spenden nach ihrem Tod Organe.

Rekord bei Organtransplantationen 

Frankfurt/Main - Für den einen endet das Leben und für einen anderen Menschen ist es eine neue Chance. Doch immer mehr Deutsche spenden ihre Organe nach dem Tod.

Die Zahl der Organtransplantationen hat im vergangenen Jahr in Deutschland einen Höchststand erreicht.

Das berichtete die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Donnerstag in Frankfurt. 1296 Menschen wurden nach ihrem Tod Organe entnommen. Das waren 79 Spender mehr als 2009. Die Zahl der gespendeten Organe sei deutlich von 3897 auf 4205 gestiegen.

Nach vorläufigen Zahlen für 2010 wurden 4326 Verpflanzungen von Organen vorgenommen, ein Jahr zuvor waren es 4051. “Mit jeder Organspende retten wir Menschenleben. Diesem Ziel gilt unser Engagement und unser Einsatz - jeden Tag“, sagte der Medizinische Vorstand der DSO, Günter Kirste.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Bewegung in den Alltag bringen
Mit dem Auto zur Arbeit fahren, acht Stunden am Schreibtisch sitzen und den Feierabend gemütlich bei einem Glas Wein auf dem Sofa ausklingen lassen - bei so einem …
Mehr Bewegung in den Alltag bringen
Perfektionismus - Wann aus einer Tugend eine Störung wird
Alles immer gut und richtig machen zu wollen, scheint erstmal eine gute Eigenschaft zu sein. Vor allem Arbeitgeber schätzen Perfektionisten. Die stehen sich aber …
Perfektionismus - Wann aus einer Tugend eine Störung wird
Zeig mir deinen Hals - und ich sage dir, ob ein Herzinfarkt droht
Wussten Sie, dass Ihr Halsumfang mehr über sie aussagt, als sie denken? Wie Forscher nun herausfanden, kann er sogar das eigene Herzinfarktrisiko vorhersagen.
Zeig mir deinen Hals - und ich sage dir, ob ein Herzinfarkt droht
Zwölf Prozent der Urlauber erholen sich nicht richtig
Eigentlich sollte der oft langersehnte Sommerurlaub dazu dienen, neue Kraft zu schöpfen. Doch kommen Urlauber wirklich immer dazu, sich von den Strapazen den Alltags zu …
Zwölf Prozent der Urlauber erholen sich nicht richtig

Kommentare