+
Fitness in vier Wänden: Ein paar Tricks zur Motivation.

Ein paar Tricks zur Motivation

Wer daheim sportelt, muss sein eigener Trainer werden. Sich zum Durchhalten anspornen und vor allem jeden Tag aufs neue motivieren. Hier ein paar Tricks.

  • Verstecken Sie das Trainingsgerät nicht im hintersten Winkel oder gar im Keller. Je häufiger es Ihnen in die Augen sticht, desto größer die Motivation, mal wieder draufzusteigen.
  • Setzen Sie sich konkrete und realistische Ziele. Zum einen kurzfristige Ziele wie: „Nach einer Woche will ich das erste Pfund abgenommen haben.“ Zum zweiten langfristige Ziele wie: „In zwei Monaten möchte ich meine Ausdauer auf dem Gerät um 30 Prozent gesteigert haben.“
  • Schreiben Sie Ihre Ziele auf und hängen Sie den Zettel an einen gut sichtbaren Ort.
  • Planen Sie feste Trainingszeiten ein. So wird es leichter zur Gewohnheit und Routine.
  • Lenken Sie sich während des Trainings ab. Schauen Sie fern, lesen Sie ein Buch oder hören Sie einfach Ihre Lieblingsmusik. So vergeht die Zeit schneller.
  • Belohnen Sie sich für Erfolge!Wenn Sie zum Beispiel eine Woche lang Ihr Pensum erfüllt haben, könnten Sie sich einen Wellness-Tag gönnen–oder auch mal ein Stück Kuchen.

I.W.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impflücken und Co.: Hepatitis-Bekämpfung mit Hindernissen
Leberentzündungen sind für ihre oftmals schleichenden Verläufe bekannt. Teils leiden Betroffene über Jahre unbemerkt. Aber das ist nicht immer so, wie ein aktueller …
Impflücken und Co.: Hepatitis-Bekämpfung mit Hindernissen
Wasserski und Wakeboard fördern die Balance
Wasserski ist längst nicht mehr eine Nischensportart. Es gibt immer mehr Anlagen in Deutschland. Was viele schätzen: Sie sind in der Natur und genießen ein gewisses …
Wasserski und Wakeboard fördern die Balance
Nacktschläfer erkälten sich leicht
Auch wenn es bei den heißen Temperaturen verlockend ist: Nackt schlafen ist nicht ungefährlich.
Nacktschläfer erkälten sich leicht
Vor 30 Jahren ein Wagnis: Leben mit fremder Stammzellspende
Eine Knochenmarktransplantation ist oft die letzte Chance für Todgeweihte. Viele Patienten brauchen dazu einen fremden "genetischen Zwilling". Dank Millionen von …
Vor 30 Jahren ein Wagnis: Leben mit fremder Stammzellspende

Kommentare