+
Fitness in vier Wänden: Ein paar Tricks zur Motivation.

Ein paar Tricks zur Motivation

Wer daheim sportelt, muss sein eigener Trainer werden. Sich zum Durchhalten anspornen und vor allem jeden Tag aufs neue motivieren. Hier ein paar Tricks.

  • Verstecken Sie das Trainingsgerät nicht im hintersten Winkel oder gar im Keller. Je häufiger es Ihnen in die Augen sticht, desto größer die Motivation, mal wieder draufzusteigen.
  • Setzen Sie sich konkrete und realistische Ziele. Zum einen kurzfristige Ziele wie: „Nach einer Woche will ich das erste Pfund abgenommen haben.“ Zum zweiten langfristige Ziele wie: „In zwei Monaten möchte ich meine Ausdauer auf dem Gerät um 30 Prozent gesteigert haben.“
  • Schreiben Sie Ihre Ziele auf und hängen Sie den Zettel an einen gut sichtbaren Ort.
  • Planen Sie feste Trainingszeiten ein. So wird es leichter zur Gewohnheit und Routine.
  • Lenken Sie sich während des Trainings ab. Schauen Sie fern, lesen Sie ein Buch oder hören Sie einfach Ihre Lieblingsmusik. So vergeht die Zeit schneller.
  • Belohnen Sie sich für Erfolge!Wenn Sie zum Beispiel eine Woche lang Ihr Pensum erfüllt haben, könnten Sie sich einen Wellness-Tag gönnen–oder auch mal ein Stück Kuchen.

I.W.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Wenn Wiesn-Besucher Herzrasen bekommen, liegt das nicht unbedingt an einem heißen Flirt, der sich beim Zuprosten mit der Maß Bier ergeben hat. Sondern an der Maß selbst. …
Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Einfach weggesaugt: Schmerzfrei mit der Blutegel-Therapie
Ob bei Arthrose, Rückenproblemen oder Entzündungen: Diese Würmchen zeigen bei der Schmerztherapie große Wirkung. Alles über das Comeback der Blutegel.
Einfach weggesaugt: Schmerzfrei mit der Blutegel-Therapie
Regelmäßig zum Check: Prostatakrebs entsteht unbemerkt
Prostatakrebs ist tückisch. Weil der Betroffene zuerst gar nicht bemerkt, dass er erkrankt ist. Je früher der Krebs erkannt wird, desto besser sind aber die …
Regelmäßig zum Check: Prostatakrebs entsteht unbemerkt
Gedanken auch wieder gehen lassen
Die Gedanken einfach frei mal schweifen lassen, das entspannt den Geist. Gerät man allerdings ins Grübeln, ist es wichtig, die Gedanken auch wieder gehen zu lassen.
Gedanken auch wieder gehen lassen

Kommentare