+
Beim Paddle-Squash kommen paddelförmige Schläger zum Einsatz. Foto: Britta Pedersen

Paddle-Squash: Ganzkörper-Workout mit Spaßfaktor

Tennis wie auch Squash vereinen Bewegung und Spielfreude. Beide Sportarten zusammen ergeben Paddle-Squash - zumindest wenn man den Schläger gegen eine Art Paddel austauscht. Wer es ausprobiert, wird mit viel Spaß belohnt.

Saarbrücken (dpa-infocom) - In Spanien und Argentinien ist es bereits ein Nationalsport, hierzulande dagegen noch eher unbekannt: Pádel, auch Paddle-Squash oder Paddle-Tennis genannt. Auf dem Court geht es rasant und gesellig zu.

Ihren Namen verdankt die Sportart den Schlägern, die eine Ähnlichkeit zu Kanu-Paddeln haben. Das Spiel, eine Mischung aus Tennis und Squash, steckt voller Dynamik. "Dies liegt vor allem daran, dass die umliegenden gläsernen Wände ins Spiel miteinbezogen werden dürfen, so dass schnelle, lange Ballwechsel entstehen", erklärt Sabine Kind, Fitnessexpertin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie.

"Eine Besonderheit ist sicherlich, dass Pádel nur im Doppel gespielt wird. Für das Spiel ist eine einfache Grundtechnik notwendig, die man schon mit wenigen Ballwechseln erlernen kann. Zudem sind weniger Kraft, sondern vielmehr Taktik und Geschicklichkeit gefragt", erläutert Sabine Kind. "Das Spiel ist für alle Altersklassen und beinahe alle Fitness-Zustände geeignet und liefert ein effektives Workout für den ganzen Körper. Zudem ist es aufgrund des Doppels und des kleinen Spielfeldes durchaus ein kommunikativer Sport", führt die Expertin fort.

Das Punktesystem ähnelt dem des Tennissports. Die Bälle entsprechen in etwa Tennisbällen. Zurzeit existieren in Deutschland ca. 16 Anlagen die Paddle-Squash anbieten. "Aufgrund des geringen Platzverbrauchs ist aber ein Zuwachs zu erwarten", sieht die Dozentin der Deutschen Hochschule voraus. Die nächste Pádel-WM findet im November 2016 in Lissabon statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärztin klagt gegen Jameda und gewinnt - doch es gibt einen Haken
Eine Kölner Ärztin klagte gegen das Ärztebewertungsportal Jameda ein, dass es ihr Profil entfernen muss - wird Jameda sein Geschäftsmodell jetzt umkrempeln?
Ärztin klagt gegen Jameda und gewinnt - doch es gibt einen Haken
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Auf das Gewicht eines Fünfjährigen abgemagert, unglücklich, lebensmüde: Ihre Magersucht hatte Connie Inglis über Jahre fest im Griff. Doch dann änderte sich alles.
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Das passiert mit Ihnen, wenn Sie einen Monat auf Alkohol verzichten
Die Fastenzeit ist da. Grund genug, um alten Lastern wie zu viel Süßes, Zigaretten oder Alkohol den Kampf anzusagen. Doch was bewirkt der Verzicht wirklich?
Das passiert mit Ihnen, wenn Sie einen Monat auf Alkohol verzichten
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Man hustet, schnupft und fühlt sich schlapp – doch von Fieber ist man glücklicherweise verschont geblieben. Ist es dann überhaupt eine Grippe?
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?

Kommentare