+
Neue Daten zu Behandlungsfehlern: Medizinische Dienste erstellten 2012 rund 12.500 Gutachten – in fast jedem dritten Fall erwies sich der Verdacht als berechtigt

Pfusch im OP

23.000 Patienten-Beschwerden wegen Ärztefehlern

Berlin - Falsche Diagnose, unzureichende Therapie oder Pfusch im Operationssaal. Mehr als 23.000 Patienten haben sich wegen eines Verdachts eines Arztfehlers beschwert.

Trotz aller Aufrufe zu mehr Sicherheit in Kliniken und Praxen sind im vergangenen Jahr erneut weit mehr als 7000 Patienten Opfer von Behandlungsfehlern geworden.

Allein bei Krankenkassen und Ärztestellen haben sich Patienten mehr als 23.000 Mal wegen Verdachts auf fehlerhafte Behandlungen beschwert. In knapp einem Drittel der Fälle bestätigten die Gutachter den Verdacht auf Ärzte- und andere medizinische Fehler.

Jeder dritte Verdacht berechtigt

12.483 Gutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern erstellten die Experten desMedizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) in teils detektivischer Arbeit, wie der MDK am Mittwoch in Berlin mitteilte. 3932 Behandlungsfehler wurden bestätigt. Auch Fälle von unzureichend geführten Akten nach Pfusch im Operationssaal seien aufgedeckt worden.

Bei den Gutachterstellen der Ärzte wurden 2012 zudem erneut Patienten in rund 11 000 Fällen vorstellig, wie die Deutschen Presse-Agentur aus Ärztekreisen erfuhr. Auch hier liegt die tatsächliche Fehlerquote den Angaben zufolge bei rund einem Drittel. Die Ärzteschaft will ihre Daten offiziell im Juni vorstellen.

Die Dunkelziffer ist hoch

„Die Zahl der Vorwürfe und der nachgewiesenen Behandlungsfehler geht nicht zurück“, sagte MDK-Expertin Astrid Zobel. „Es stehen auch schwere Schicksale dahinter bis hin zu Todesfällen oder dauerhaften Beeinträchtigungen.“

Die Dunkelziffer ist hoch. Denn ungezählte Fälle bei Gerichten und Versicherungen kommen hinzu. Es wäre daher reine Spekulation, eine Gesamtzahl zu nennen, sagte Stefan Gronemeyer, Vize-Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Kassen-Spitzenverbandes.

Das sind die 20 häufigsten Krankenhaus-Diagnosen

Das sind die 20 häufigsten Krankenhaus-Diagnosen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare