+
Pflege zu Hause oder im Heim? So finden Sie Personal für eine 24-Stunden Pflege

Mehr als eine Alternative

Die 24-Stunden Betreuung daheim  

Die Anzahl der Pflegekräfte hat seit 1960 zur steigenden Anzahl von Pflegebedürftigen jedes Jahr abgenommen. Das hat zur Folge, dass immer weniger Personal in den Heimen immer mehr Patienten zu betreuen haben.

Dadurch entstehen Minimalversorgung, kaum individuelle Betreuung und diverse Horrorgeschichten aus deutschen Pflegeheimen. Und: Ein Mehr an Leistung (mehr als Basisversorgung, Einzelzimmer etc.) kostet im Heim auch mehr.

In der Bevölkerung herrscht der Irrglauben, dass eine 24-Stunden-Betreuung im Haus des Patienten eine teure (oder gar unbezahlbare) Angelegenheit ist. Dabei stimmt das nicht – es ist eine echte Alternative: In Einzelfällen ist diese sogar günstiger, je nach Bedarfsfall konkurrenzfähig oder minimal teuerer als der Heimplatz.

Die Vorteile überwiegen bei der 24-Stunden-Betreuung:
- Pflegebedürftige können im eigenen Zuhause versorgt werden, denn die Betreuungskraft wohnt mit der pflegebedürftigen Person zusammen
- Pfleger kann auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten eingehen
- Pflegebedürftiger bleibt in seiner ihm vertrauten Umgebung wohnen
- Familie wird entlastet und hat damit eigentlich wieder mehr Zeit für die Angehörigen
- Betreuer verdient mehr als in seinem Heimatland (ca. das Dreifache)
- überschaubare Kosten für Angehörige

Allerdings gibt es etwa 150.000 illegal Beschäftigte mit gleicher Pflegefunktion. Die Gefahren und Nachteile der illegalen Beschäftigung liegen in der Gefahr von Freiheits- oder hohe Geldstrafe für Familienangehörige, Niedriglohn für die Pflegekräfte oder einem fehlenden Ansprechpartner bei Schwierigkeiten.

So finden Sie eine 24-Stunden-Betreuung

Dank Internet können sich Familien heute schnell und unverbindlich über die 24-Stunden-Betreuung informieren. Über SunaCare kann ein Bedarfsanalyseformular ausgefüllt werden: Hier werden der genaue Betreuungsbedarf angegeben sowie die Anforderungen an das Personal. Alle rechtlichen Voraussetzungen für eine legale Form der 24-Stunden-Betreuung werden ausführlich erklärt und nachweislich eingehalten. Innerhalb kürzester Zeit erhalten Angehörige Preise und konkrete Vorschläge für einen Pfleger aus dem angrenzenden EU-Ausland. Die Entsendung eines Betreuers mit individueller Pflege- und Deutsch-Qualifikation kann dann in wenigen Tagen vollzogen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Eine Erkältung ist nervig und kann manchmal sehr lange dauern. Welche Tipps gegen fiese Viren helfen und ob pflanzliche Medikamente was bringen, erfahren Sie hier.
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Sind die Gene doch verantwortlich für Homosexualität? Das behauptet jetzt zumindest eine neue Studie. Ihre Erkenntnisse sorgen für Staunen.
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Die meisten Deutschen schlafen nachts bei offenem Fenster – auch im Winter. Doch ist das überhaupt gesund? Oder schadet es am Ende einem erholsamen Schlaf?
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.