1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Pickel bis Ausschlag: Was bei Hautproblemen durch die Maske wirklich hilft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Unreine und gereizte Haut bis hin zu Entzündungen: Maske tragen verkraftet nicht jede Haut gleich gut. Eine Hautärztin verrät, was gegen Pickel oder etwa bei Mundrose hilft.

Es juckt, spannt und tut in manchen Fällen richtig weh: Die Haut um Mund und Nase kann durch ständiges Maske-Tragen enorm leiden. Vor allem Menschen mit ohnehin empfindlicher Gesichtshaut reagieren auf das Reiben des Materials und die hohe Luftfeuchtigkeit unter der Maske mit Hautveränderungen. Diese sind teilweise nicht nur unangenehm, sondern sehen auch unschön aus. In einem Informationsflyer des Klinikums Dortmund beschreibt Dermatologin Ulrike Beiteke, was Sie gegen gereizte, unreine oder entzündete Haut tun können.

Pickel bis Neurodermitis: Erste Hilfe bei Hautproblemen durch die Maske

Erfahren Sie hier, was gegen unreine Haut, Mundrose und Neurodermitis hilft:

Weiterlesen: Hautärztin rät bei unreiner Haut durch Mundschutz-Masken: Diesen Fehler sollten Sie ab sofort nicht mehr machen.

Auch interessant

Kommentare