+
Was zu viele Kilo im Körper anrichten

Was zu viele Kilo im Körper anrichten

So gefährlich ist Übergewicht

Jeder vierte Deutsche leidet an Fettsucht. Gehirn, Organe, Knochen - Ärzte erklären, was zu viel Fett in unserem Körper anrichtete:

Dirk Bachs tragischer Tod – wahrscheinlich rührt er von seinem Übergewicht her. Tatsächlich gelten laut einer aktuellen Studie des Robert Koch-Instituts 67,1 Prozent der deutschen Männer zwischen 18 und 79 als übergewichtig (Body-Mass-Index über 25), unter den Frauen sind es in dieser Altersgruppe 53 Prozent. Ab einem BMI von 30 spricht man von Fettleibigkeit (Adipositas), hierunter fallen immerhin 23,3 Prozent der Männer und 23,9 Prozent der Frauen. Kann man am Dicksein sterben? Indirekt ja, lautet die Antwort – wir haben bei Orthopäde Dr. Volker Smasal und Allgemeinmediziner Dr. Peter Brommer nachgefragt:

Gehirn

Es gibt Hinweise, dass Übergewicht die Gefahr von Demenz (einschließlich Alzheimer) steigert. Laut einer Studie aus dem Jahr 2003 erhöht sich mit jedem zusätzlichen BMI-Punkt über 25 die Alzheimer-Wahrscheinlichkeit um 36 Prozent.

Nieren

Sie werden chronisch stärker beansprucht als bei Normalgewichtigen, was Funktionsstörungen bis hin zum Totalausfall zur Folge haben kann. Der Übergewichtige muss sich beim Verlust beider Nieren ein Organ spenden lassen, oder ist auf Dialyse angewiesen.

Herz / Kreislauf

Entscheidend ist, wo das Fett sitzt. Gefährlich ist das Bauchfett, das unentwegt Hormone ausschickt, die den Zuckerstoffwechsel ungünstig beeinflussen und zu einer unterschwelligen Entzündung der Blutgefäße und im Herzen führen. Folge: Schlaganfall, Arteriosklerose und Herzinfarkt. 70 Prozent der Betroffenen leiden unter erhöhtem Blutdruck. Außerdem bewirkt das häufig bei Fettleibigen auftretende Schlafap­noe­syndrom (Atemaussetzer während des Schlafens) Schäden am Herzen.

Leber

Sie verfettet und vermag dann ihre Aufgaben – Entgiftung des Körpers und Regulierung der Verdauung – nicht mehr zu erfüllen. Denn eine Fettleber führt in zehn Prozent der Fälle zu einer Leberzirrhose. Dabei wird die normale Architektur der Leber zerstört und das ursprüngliche Lebergewebe durch Bindegewebe ersetzt. Die durch eine Leberzirrhose hervorgerufenen Schäden können in den meisten Fällen nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Gelenke und Knochen

Jedes Kilo zuviel belastet zusätzlich Knochen, Knorpel, Sehnen, Gelenke und Muskeln. Und erhöht das Arthroserisiko sowie deren Ausmaß. Besonders gefährdet ist dabei das Knorpelgewebe zwischen den Gelenken. Zu Osteoporose kommt es aber nur bei Begleiterkrankungen wie Diabetes. Übergewichtige sind an sich sogar besser geschützt als Untergewichtige, weil das für die Knochen wichtige Vitamin D auch im Fettgewebe eingelagert wird.

Potenz

Bei Adipositas mitunter eingeschränkt, bei Diabetikern mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent. Ursache ist ein abgesunkener Testosteronspiegel. Laut einer Studie an der Harvard Universität in Boston entwickelten Männer, die zu Beginn der Studie fettleibig waren, sogar mit einer um 90 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit eine erektile Dysfunktion als Normalgewichtige.

Sonstige Folgen

Fettleibige bekommen bis zu 50 Prozent häufiger Krebs. Zudem liegt die Suizidrate deutlich höher als bei Schlanken. Die größte Gefahr geht jedoch von Diabetes aus: Er verursacht ein drei- bis fünfmal höheres Herzinfarktrisiko. 90 Prozent aller Diabetiker sind übergewichtig. Wer übergewichtig ist und eine familiäre Disposition für Diabetes besitzt, also nahe Verwandte mit Zuckerkrankheit hat, kriegt ihn zu fast 100 Prozent auch selbst. Ohne familiäre Disposition liegt das Risiko unter 50 Prozent.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Fußamputationen bei Diabetes laut Experten vermeidbar
Schon eine relativ kleine Wunde am Fuß kann bei Diabetes-Patienten lebensgefährlich werden - Amputationen sind keine seltene Folge. Dabei könnten diese schwerwiegenden …
Viele Fußamputationen bei Diabetes laut Experten vermeidbar
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
So viel essen, wie Sie wollen — und dabei auch noch sechs Kilo abnehmen
Low Carb, Keto oder Stoffwechselkur: Viele Diäten setzen auf kalorienarme Speisen. Doch eine Expertin erklärt, welche Lebensmittel sogar helfen, Gewicht zu verlieren.
So viel essen, wie Sie wollen — und dabei auch noch sechs Kilo abnehmen
Dreifache Mutter spürt Stich im Nacken – dann erlebt sie blanken Horror
Rachel Foulkes-Davies dachte sich nichts, als sie bei der Gartenarbeit einen kleinen Stich im Nacken spürte. Doch dieser veränderte ihr Leben drei Jahre lang.
Dreifache Mutter spürt Stich im Nacken – dann erlebt sie blanken Horror

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.