+
Parodontitis entsteht aus dem Zusammenspiel einer Vielzahl von Mikroorganismen in der Mundhöhle.

Parodontitis entsteht in Teamarbeit

Bielefeld - Im menschlichen Mund leben bis zu 700 verschiedene Bakterien. Parodontitis entsteht aus dem Zusammenspiel einer Vielzahl von Mikroorganismen in der Mundhöhle.

Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der Universitäten Münster und Bielefeld. Demnach sind nicht einzelne Bakterienstämme für die Entzündung des Zahnhalteapparates, die häufig mit Knochenabbau und Zahnausfall einhergeht, verantwortlich. Die detaillierten Studienergebnisse werden aktuell in der Online-Fachzeitschrift „Plos One“ veröffentlicht.

Die neue Erkenntnis könnte zu völlig neuen Therapieansätzen führen, sagen die Forscher voraus. Bisher würden nur einige wenige Bakterienarten untersucht. Zur Behandlung reinige der Zahnarzt dann üblicherweise die Zahntaschen, um bakterielle Beläge zu entfernen. Häufig würden zusätzlich Antibiotika verschrieben, obwohl unklar sei, wie effektiv diese wirkten.

Der Zahn: Von Krone bis Wurzel

Der Zahn: Von Krone bis Wurzel

Im menschlichen Mund leben bis zu 700 verschiedene Bakterien. „Parodontitis wird nicht von einzelnen Bakterienarten ausgelöst. Es ist nötig, alle Mikroorganismen im Mundraum zu erfassen und zu beobachten, wie diese Lebensgemeinschaft auf die Behandlung reagiert“, sagt Professor Dag Harmsen von der Universität Münster.

Mit einem neuen automatisierten Analyseverfahren sei es nun möglich, das Erbgut aller im Mund vorkommenden Organismen durch eine DNA-Sequenzierung zu erfassen. „Die größte Schwierigkeit dabei ist es, die großen Datenmengen, die dabei entstehen, sinnvoll auszuwerten“, erklärt Sebastian Jünemann vom Institut für Bioinformatik der Universität Bielefeld.

dapd

Mehr zum Thema:

Was heißt „Zahnschmerz“ auf Spanisch?

Jeder Zehnte hat Angst vor dem Zahnarzt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettung für kranke Zähne
Reparieren ist besser als ersetzen – das gilt auch für die Zähne. Doch worauf kommt es bei Füllungen an? Und wie kann man Karies vorbeugen? Ein Experte klärt auf.
Rettung für kranke Zähne
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Bier macht schlau, glücklich – und ist leider mit vielen Schadstoffen belastet. Das hat eine Untersuchung ergeben. Doch ist das lebensbedrohlich?
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären
Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter …
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären

Kommentare