+
Auch wer den Wein am Abend nur genießt, sollte zwei bis drei Tage in der Woche ganz auf Alkohol verzichten.

Suchtgefahr

Pro Woche mindestens zwei alkoholfreie Tage einlegen

Ob Feierabend-Bierchen oder Rotwein zum Abendessen: Alkohol gehört für viele zum Alltag. Dennoch sollte man an mindestens zwei Tagen pro Woche ganz auf Alkohol verzichten.

Hamm - Mindestens zwei bis drei Tage in der Woche sollte man keinen Alkohol trinken. So lasse sich eine Gewöhnung vermeiden, erklären die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen und die Ärztekammer Nordrhein.

Wer zu viel trinkt, schade vor allem Leber und Gehirn. Körperliche Schäden sind aber nicht nur bei einer Abhängigkeit möglich, wie die Experten betonen.

Wer ein Alkoholproblem hat, sollte sich deshalb nicht erst nach Jahren Hilfe suchen.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Giftstoffe in Schwangerschafts- und Stilltees 
Das ZDF-Verbrauchermagazin „WISO“ hat 28 Schwangerschafts- und Stilltees im Labor untersucht. Das Ergebnis ist erschreckend. Zwölf Kräutertees sind demnach mit …
Giftstoffe in Schwangerschafts- und Stilltees 
Richtig entspannen - diese Methoden können helfen
Einfach mal abschalten - das klingt so einfach. Doch neben Arbeit, Haushalt und Familie bleibt oft kaum Zeit für Regeneration. Hier finden Sie Tipps zum Entspannen.
Richtig entspannen - diese Methoden können helfen
Forscher haben den "perfekten Mund" gefunden
 Gibt es eine Formel für den ästhetisch "perfekten" Mund? US-Forscher haben sie nach eigenen Angaben zumindest für weiße Frauen gefunden.
Forscher haben den "perfekten Mund" gefunden
Studie: Fluglärm erhöht Spiegel an Stresshormonen
Wie schädlich ist Fluglärm? Diese Frage stellen sich nicht nur Anwohner von Flughäfen, sondern auch Mediziner. Mainzer Forscher haben nun eine neue Studie vorgelegt.
Studie: Fluglärm erhöht Spiegel an Stresshormonen

Kommentare