+
Ab 70 Jahren hat jeder fünfte Mann Probleme mit dem Wasserlassen.

Beschwerden beim Wasserlassen

Prostata: Probleme nehmen mit dem Alter zu

Wer als Mann im Alter Probleme beim Wasserlassen hat oder unter Prostatabeschwerden leidet, ist kein Einzelfall. Eine aktuelle Studie zeigt nun wer besonders darunter leidet. 

Jeder Fünfte ab 70 hat Beschwerden beim Wasserlassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der "Apotheken Umschau".

Während laut Studie beispielsweise bei nur 6,7 Prozent aller befragten Männer eine gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse durch einen Arzt festgestellt wurde, war das in der Altersgruppe 70 plus bei mehr als jedem Vierten (27,7 Prozent) der Fall.

Auch berichten die über 70-Jährigen vermehrt über Beschwerden, die Anzeichen für eine Prostatavergrößerung sein können: So hat beispielsweise fast jeder Fünfte (19,2 Prozent) ab 70 regelmäßig Beschwerden beim Wasserlassen, weil der Harnstrahl schwächer geworden ist oder das Wasserlassen länger als gewohnt dauert. Außerdem haben in dieser Altersgruppe drei von zehn (29,4 Prozent) nach dem Entleeren der Blase öfter das Gefühl, dass trotzdem noch eine kleine Menge Harn vorhanden ist.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.008 Männern ab 14 Jahren.

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone und Tablet machen unsere Kinder dick und hyperaktiv
Die tägliche Nutzung von Smartphone und Tablet führt bei Kindern zu Hyperaktivität, Fettleibigkeit sowie Störungen von Konzentration und Sprachentwicklung. Das ergab …
Smartphone und Tablet machen unsere Kinder dick und hyperaktiv
Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade
Schokolade ist die Lieblings-Nascherei der Deutschen. Zu recht, wie eine aktuelle Langezeit-Studie zeigt, denn sie wirkt sich positiv auf den Körper aus.
Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade
Im Ramadan die Einnahme von Medikamenten mit Arzt abklären
Während des Ramadan dürfen Muslime bis zu einer bestimmten Zeit nichts zu sich nehmen. Bei Medikamenten kann das gefährlich sein. Betroffene sollten mit ihrem Arzt …
Im Ramadan die Einnahme von Medikamenten mit Arzt abklären
Cannabis kann nicht allen Schmerzpatienten helfen
Seit Kurzem sind in Deutschland Cannabis-Medikamente zugelassen. Sie werden sogar von der Krankenkasse bezahlt. Doch nicht allen Patienten hilft Cannabis.
Cannabis kann nicht allen Schmerzpatienten helfen

Kommentare