+
Sind Sie ein erfolgreicher Smalltalker oder nicht?

Machen Sie den Test: Sind Sie ein Smalltalk-Master?

München - Smalltalk ist ungezwungen, locker, leicht und idealerweise amüsant - aber nicht jedermanns Sache. Testen Sie jetzt, ob Sie ein attraktiver und unterhaltsamer Gesprächspartner sind

Vergangene Woche saß ich mit einem Bekannten beim Essen. Ich saß ihm direkt gegenüber. Und war beeindruckt, wie attraktiv er war. Im Kopf machte ich eine Vergleichsrechnung auf: Der Bekannte sieht objektiv betrachtet besser aus als ich (+ 1 Punkt für ihn). Er kleidet sich besser als ich (+ 2 Punkte für ihn). Er geht ins Fitness-Center und hat eine sportlich männliche Figur (+ 3 Punkte für ihn). Aber was er so redet … Hmm? Also für seine Stimme bekommt er sicher auch noch einen Pluspunkt. Aber was er so redet ...

Der schöne Attraktivitätsvorsprung von 4 Punkten mit einem Schlag weg. Mein Bekannter ist alles, nur kein attraktiver Gesprächspartner. Er redet, nein, er hält Vorträge über sich und seine schöne Welt und wie hässlich doch die der armen anderen Würstchen ist ... Das ist wenig charmant und vor allem - irgendwann langweilig. Kurz: Mein Bekannter ist ein Bigtalker, ein Großsprecher und kein Smalltalker. Nur ist es leider - oder in meinem Falle zum Glück - so, dass die größte Attraktivität in einem guten Gespräch entsteht. Und ein attraktives Gespräch ist ungezwungen, locker, leicht, nicht wirklich weltbewegend, aber amüsant. Ein Smalltalk eben.

Testen Sie hier Ihre Attraktivität als Gesprächspartner. Unterhaltsam oder nicht? Im Folgenden schildern wir Ihnen acht Szenen. Bitte entscheiden Sie, wie typisch die geschilderte Szene für Sie ist.

Ein Beispiel: Ich brauche immer jemanden, der für mich da ist.

  • Sehr oft (3 Punkte)
  • Manchmal (1 Punkt)
  • Eher selten (0 Punkte)

Beantworten Sie bitte zunächst alle acht Fragen und zählen Sie die Punktzahlen zusammen, die hinter Ihren jeweiligen Antworten stehen. Ihr Smalltalk-Talent, können Sie anhand dieser Summe unter dem Test ablesen.

1. Nehmen Sie ein Blatt Papier zur Hand und notieren Sie die Gründe, warum sich jemand mit Ihnen unterhalten sollte. Lassen Sie sich dabei Zeit und zählen Sie dann ab:

  • Mehr als neun (3 Pkt)
  • Mehr als sechs (2 Pkt)
  • Mehr als drei (1 Pkt)
  • Weniger als drei (0 Pkt)

2. Was raten Sie jemandem, der eine schlimme Erfahrung gemacht hat und mit Ihnen darüber reden will?

  • „Ich habe ähnliches erlebt. Da muss man die Zähne zusammenbeißen.“ (1 Pkt)
  • „Im Internet findest du sicher Beratungsstellen dafür.“ (0 Pkt)
  • Ich rate gar nichts, höre einfach zu und sage, wie leid mit das tut. (3 Pkt)

3. Ein Freund Ihnen sein Herz über seine schlechte Beziehung ausschütten. Sie sind allerdings auch mit dessen Partner befreundet. Ich ...

  • höre ihm zu und schweige wie ein Grab. (2 Pkt)
  • höre zu, entscheide dann aber, ob der Partner es wissen muss. Wenn ja, dann erzähle ich es weiter. (1 Pkt)
  • sage: „Ich möchte das lieber nicht hören, weil ich nicht weiß, ob ich damit richtig umgehen kann.“ (3 Pkt)
  • höre zu und erzähle es weiter. Er wusste ja, wem er es erzählt. (0 Pkt)

4. Sie besuchen mit einem Freund oder Bekannten eine Ausstellung. Sie finden die Kunst katastrophal schlecht, Ihre Begleitung ist anderer Meinung. Ich ...

  • beginne eine Diskussion und versuche ihr oder ihm meine Sichtweise näher zu bringen. (0 Pkt)
  • frage sie oder ihn, was sie oder ihn genau begeistert. (3 Pkt)
  • wechsele das Thema und suche etwas, das uns beiden gefällt. (1 Pkt)

5. In den letzten drei Jahren war ich ...

  • an mehr als drei verschiedenen Urlaubsorten. (3 Pkt)
  • an mehr als zwei verschiedenen Urlaubsorten. (2 Pkt)
  • an mehr als einem verschiedenen Urlaubsort. (1 Pkt)
  • an einem oder keinem Urlaubsort. (0 Pkt)

6. Geben Sie bitte an, über welche Themen Sie etwas zwei Minuten lang frei erzählen könnten: (...) Fußball, (...) Apartheid, (...) Fukushima, (...) Lagerfeld, (...) Bambi, (...) Star Wars, (...) Impressionismus, (...) Euro, (...) Lindenstraße, (,..) Lady Gaga.

  • Neun und mehr (3 Pkt)
  • Bis sieben (2 Pkt)
  • Bis vier (1 Pkt)
  • Weniger als zwei (0 Pkt)

7. In den vergangenen fünf Wochen habe ich ein Buch gelesen, war ich im Kino (oder Theater), im Konzert, in einer Ausstellung und in geselliger Runde essen.

  • Stimmt alles. (3 Pkt)
  • Vier oder drei dieser Unternehmungen. (2 Pkt)
  • Zwei oder eine dieser -Unternehmungen. (1 Pkt)
  • Hatte keine Zeit. (0 Pkt)

8. Wie viele Witze können Sie erzählen?

  • Keinen - Witze sind auch doof! (0 Pkt)
  • Keinen - kann mir Witze leider nicht merken. (1 Pkt)
  • Mehr als einen (2 Pkt)
  • Mehr als vier (3 Pkt)

Auswertung: das Smalltalk-Barometer

0 bis 8 Punkte

Vermutlich sagen Sie selber, dass Smalltalk nicht Ihr Ding ist. Okay. Die Frage, die sich aus dieser Feststellung ergibt, ist: Stört Sie das? Lassen Sie sich mit der Antwort auf diese Frage genügend Zeit und prüfen Sie sehr genau. Vielleicht sind Sie nur sehr schüchtern. Wenn dem so ist, dann werden viele Gespräche sehr schnell langweilig, oberflächlich, unsinnig usw. Wie dem auch sei: Versuchen Sie zunächst einmal anderen Menschen interessiert zuzuhören. Sie werden sehen, wie schnell Sie sich in einem guten Smalltalk wiederfinden.

9 bis 19 Punkte

Sie haben Talent - ohne Zweifel. Allerdings: Zur wahren Meisterschaft fehlt Ihnen leider noch die Konstanz. Das heißt: Mitunter lassen Sie sich und Ihren Kommunikationsstil von einer schlechten Situation einfangen. Aus dieser schlechten Stimmung können Sie sich dann nicht so leicht befreien. Das liegt daran, dass Sie sich in diesen unkommunikativen Momenten selber auf den Füßen stehen. Denken Sie gerade dann an Ihre Fähigkeiten - und heben Sie ab zu einem Höhenflug.

20 bis 24 Punkte

Sie gehören zu den erwähnten Smalltalk-Genies. Sie können zu fast jedem Thema etwas beisteuern - und was noch wichtiger ist: Sie spielen sich und Ihre Person in einer Unterhaltung nicht in den Vordergrund. Fast magisch wissen Sie, wann Sie was zu sagen haben. Und ganz nebenbei spüren Sie die Befindlichkeit Ihrer Gesprächspartner auf und gehen darauf ein. Dabei kommen Sie immer mal natürlich und authentisch rüber. Wie gesagt: Sie sind ein Kommunikationsgenie!

Hinweis: Der vorliegende Test gibt Ihnen einen Anhaltspunkt, wie sehr Sie Ihr Alltag beansprucht. Wir geben Ihnen hier auch ganz bewusst nur einen Denkanstoß für eine Verhaltensänderung. ALLERDINGS kann diese Seite keine ärztliche oder psychologische Diagnose und Beratung ersetzen. Sollten Sie bei der Beantwortung der Fragen zu dem Schluss kommen, dass Ihnen Ihr Alltag zu viel wird, raten wir Ihnen dringend an, Ihren Hausarzt aufzusuchen.

Stefan Alsbach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare