+
Mehr Protein geht fast nicht: Quinoa, auch "Inkareis" genannt, schmeckt nussig und kann roh oder gekocht verzehrt werden.

Quinoa ist die Proteinbombe unter den Getreidearten

Kleine weiße Körner, die nichts mit Vogelfutter zu tun haben: Quinoa ist eine glutenfreie Getreidesorte. Somit eignen sich die Körner für Menschen, die allergisch auf den Eiweißstoff in Weizen, Roggen und anderen Getreidesorten reagieren.

Quinoa ist eine pflanzliche Proteinbombe: Es enthält mit 15 Prozent mehr Eiweiß als die gängigen Getreidearten. Darunter sind viele essenzielle Aminosäuren, die der menschliche Organismus nicht selbst bilden kann. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. Das Fett der Quinoasamen besteht außerdem zu über der Hälfte aus ungesättigten Fettsäuren.

Quinoa kann man wie anderes Getreide entweder roh oder gekocht essen. Vor dem Kochen wäscht man es besser unter fließendem Wasser ab. Für Müsli werden die Körner eingeweicht. Quinoa sollte nicht länger als zehn Minten kochen. Sonst werden die Körnchen zu weich und verlieren ihren nussigen Geschmack.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ab drei Medikamenten vom Arzt einen Plan erstellen lassen
Meist steigt mit dem Alter auch die Anzahl der Medikamente. Gerade Senioren müssen meist verschiedene Tabletten zu sich nehmen. Damit ältere Menschen Dosierung und …
Ab drei Medikamenten vom Arzt einen Plan erstellen lassen
Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an
Jeder Dschungelcamp-Bewohner isst am Tag nur eine Tasse Reis, eine Tasse Bohnen. Eine Beilage müssen sich die „Promis“ in den Dschungelprüfungen verdienen. Mediziner …
Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an
Kälte kann einen Herzanfall auslösen
Der Winter ist für viele Menschen eine Belastung. Gerade bei Herproblemen ist in der kalten Jahreszeit Vorsicht angesagt, denn ab einer bestimmten Temperatur läuft die …
Kälte kann einen Herzanfall auslösen
Eisige Temperaturen - Wann das Lauftraining zum Risiko wird
Wer gewohnt ist, jeden Tag laufen zu gehen, der lässt sich auch vom Winterwetter kaum davon abhalten. Doch sinken die Temperaturen zu tief in den Keller, kann der Sport …
Eisige Temperaturen - Wann das Lauftraining zum Risiko wird

Kommentare