+
Studie: Räucherstäbchen erhöhen Asthmarisiko bei Kindern.

Räucherstäbchen erhöhen Asthmarisiko

In der Wohnung regelmäßig entzündete Räucherstäbchen erhöhen bei Kindern das Asthmarisiko. Das hat eine Studie in Taiwan ergeben, an der 3800 Kinder teilnahmen.

Wie die Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Werne mitteilt, belegt die Untersuchung, dass Kinder, die dem Rauch in der Wohnung häufig ausgesetzt sind, häufiger Asthma bekommen. Außerdem hätten sie nachts und beim Sport oft Atembeschwerden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hauptsache, gut versichert: Erste Hilfe für Urlauber
Wer den Urlaub außerhalb von Deutschland verbringt, sollte Vorsorge für einen medizinischen Notfall treffen. Ideal ist es, eine private Auslandskrankenversicherung …
Hauptsache, gut versichert: Erste Hilfe für Urlauber
Die Barriere intakt lassen: Juckreiz nicht nachgeben
Juckreiz ist sehr unangenehm. Deswegen fangen viele Betroffene an zu kratzen. Doch das kann einen Teufelskreis in Bewegung setzen. Besser ist eine andere Reaktion.
Die Barriere intakt lassen: Juckreiz nicht nachgeben
Dieser bizarre Beauty-Trend bei Frauen ist nicht nur schmerzhaft …
Geht dieser bizarre Beauty-Trend etwa zu weit? Frauen lassen sich jetzt oben rum Injektionen verabreichen, um Models wie Kendall Jenner oder Gigi Hadid nachzuahmen.
Dieser bizarre Beauty-Trend bei Frauen ist nicht nur schmerzhaft …
Dehnungsstreifen: Mit diesen Hausmitteln werden Sie sie endlich los
Nach der Schwangerschaft, einer Gewichtsabnahme oder Pubertät: Manche Frauen schlagen sich mit lästigen Dehnungsstreifen herum. Was dagegen hilft, erfahren Sie hier.
Dehnungsstreifen: Mit diesen Hausmitteln werden Sie sie endlich los

Kommentare