+
Gefahr: Putzmittel schaden dem Herz

Gefahr: Putzmittel schaden dem Herzen

Basel - Putzen kann für unsere Gesundheit gefährlich sein. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass ein Sauberkeitsfimmel dem Herzen schaden kann.

Raumduft, Essigreiniger oder Anti-Schimmelspray - das Sortiment um einen Haushalt in Schuss zu halten, scheint grenzenlos.

Dass Putzmittel aber auch schädlich für die Gesundheit sein können, ist schon länger bekannt. Häufig sind sie die Ursache für Atemwegsbeschwerden, auch Asthma.

Jetzt haben Schweizer Wissenschaftler der Universität Basel in einer Studie festgestellt, dass die Haushaltsreiniger auch Herzrythmusstörungen hervorrufen können. Besonders die Duftstoffe sind gefährlich. Die Mediziner untersuchten 581 Studieteilnehmer nach dem Gebrauch von Reinigungssprays, Lufterfrischern und parfümierten Produkten. In ihrer Untersuchung konnten die Forscher einen Zusammenhang zwischen dem Gebrauch und den Beschwerden nachweisen.

Um weitere Gesundheitsrisiken auszuschließen, sind jetzt Langzeitstudien nötig.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare