+
Ein grünes Rezept bedeutet meist, dass man die Kosten für Medikamente selbst stemmen muss. Was viele nicht wissen: Die Kassen erstatten auch einen Teil der Kosten für diese Medikamente.

Rezeptfreie Arzneimittel - Viele Kassen erstatten die Kosten

Ein grünes Rezept - erhält man das vom Arzt neigen sich die Mundwinkel meist Richtung Boden. Bedeutet es doch, dass man das Medikament vollständig aus der eigenen Tasche zahlen darf. Doch das muss nicht sein: Viele Krankenkassen erstatten einen gewissen Kostenanteil.

Viele Krankenkassen erstatten auch die Kosten für auf dem grünen Rezept verschriebene Medikamente. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband hin. Auf dem grünen Rezept empfiehlt der Arzt nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, die er für medizinisch notwendig erachtet.

Für die Erstattung muss der Patient das grüne Rezept sowie die Quittung aus der Apotheke bei seiner Krankenkasse einreichen. Meist bekommen Versicherte eine bestimmte jährliche Summe erstattet. Wie hoch diese ist und ob die Kosten für auf dem grünen Rezept empfohlene Medikamente von der Kasse erstattet werden, erfragen Versicherte am besten direkt bei ihrer Krankenkasse.

Auf dem grünen Rezept fand sich bislang der Hinweis "Dieses Rezept können Sie nicht zur Erstattung bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse einreichen". Aber viele Kassen übernehmen die Kosten für bestimmte Medikamente trotzdem. Der Hinweis werde künftig ersetzt durch den Satz "Dieses Rezept können Sie bei vielen gesetzlichen Krankenkassen zur Voll- oder Teilererstattung als Satzungsleistung einreichen".

dpa

Liste: Welche Kassen erstatten welche Arzneimittel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettung für kranke Zähne
Reparieren ist besser als ersetzen – das gilt auch für die Zähne. Doch worauf kommt es bei Füllungen an? Und wie kann man Karies vorbeugen? Ein Experte klärt auf.
Rettung für kranke Zähne
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Bier macht schlau, glücklich – und ist leider mit vielen Schadstoffen belastet. Das hat eine Untersuchung ergeben. Doch ist das lebensbedrohlich?
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären
Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter …
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären

Kommentare