+
Vor einer Geburt muss die passende Geburtsklinik gefunden werden. Werdende Eltern sollten sich dafür auch den Kreißsaal anschauen. Foto: Jens Kalaene

Schwierige Wahl

Die richtigen Fragen stellen: Eine gute Geburtsklinik finden

Die Geburt eines Kindes ist für Eltern ein bedeutendes Ereignis. Oft sind damit auch viele Ängste verbunden. Daher sollte der Ort für die Entbindung gut ausgesucht sein. Aber welches sind die entscheidenden Kriterien?

Berlin (dpa/tmn) - Wenn sich Nachwuchs ankündigt, stellt sich irgendwann die Frage, wo das Baby zur Welt kommen soll. In Ballungsräumen haben werdende Eltern häufig die Wahl zwischen verschiedenen Kliniken.

Daher sollten alle Beteiligen die verschiedenen Möglichkeiten gezielt vergleichen, raten der AOK Bundesverband, die Barmer und das Vergleichsportal Weisse Liste der Bertelsmann Stiftung. Zwar sind Mütter einer fortlaufenden Befragung der drei Institutionen zufolge insgesamt überwiegend zufrieden mit den deutschen Geburtskliniken: 83 Prozent würden ihre Klinik weiterempfehlen. Da die Weiterempfehlungsraten unterschiedlich hoch ausfallen, lohne es sich allerdings, genau hinzuschauen.

Am besten machen sich werdende Eltern selbst ein Bild und besichtigen den Kreißsaal, rät Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte. Bei Infoveranstaltungen sollte man darauf achten, dass die Vorträge gut verständlich sind und auf persönliche Fragen eingegangen wird.

Hat eine Frau spezielle Vorstellungen - zum Beispiel Interesse an einer Wassergeburt -, sollte sie rechtzeitig nachfragen, ob die Klinik das anbietet. Wichtig ist auch zu wissen, ob die Klinik eine angeschlossene Kinderabteilung hat, falls das Baby zu früh kommen sollte. Besteht ein höheres Risiko für eine Frühgeburt, lohnt es sich eventuell, in eine große Geburtsklinik zu gehen, in der das Personal in der Regel mehr Erfahrungen mit schwierigen Situationen hat.

Wohnt eine Schwangere auf dem Land, ist auch der Anfahrtsweg zu beachten. Sucht sie sich eine Klinik, die weiter weg liegt, sollte sie nicht erst losfahren, wenn sie alle drei Minuten Wehen hat.

Krankenhaussuche der Weissen Liste

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Organspende: „Ein Akt der Solidarität“
Heiner Röschert aus Eibelstadt bei Würzburg hat seine beiden Kinder verloren – durch einen tragischen Verkehrsunfall. Die Organe seines toten Sohnes konnten jedoch vier …
Organspende: „Ein Akt der Solidarität“
Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank
Abends nur Eiweiß und Gemüse? Es muss nicht immer "Low Carb" sein. Diese Mahlzeiten machen Sie satt und schlank - und wurden von Ernährungsexperten auf Herz und Nieren …
Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank
Junge Mutter wehrt sich vehement Kinder impfen zu lassen - Ärzte warnen vergeblich
Eine junge Mutter tritt erneut die Diskussion um Impf-Gegner los: Sie weigert sich, ihre Kinder immunisieren zu lassen - Ärzte warnen vor einem gefährlichen Trend.
Junge Mutter wehrt sich vehement Kinder impfen zu lassen - Ärzte warnen vergeblich
Im Alltag für die erste Wandertour des Jahres trainieren
Im Frühjahr beginnt die Wanderzeit. Wer sich dann wieder auf Bergtour begeben möchte, sorgt am besten für die benötigte Fitness. Hier hilft schon ein kleines …
Im Alltag für die erste Wandertour des Jahres trainieren

Kommentare