+
Abul Bajandar aus Bangladesch: Die alltäglichsten Dinge wie Zähne putzen sind für den jungen Mann unmöglich.

Seltene Hautveränderung

Riesige Warzen-Finger: "Baum-Mann" aus Bangladesch wieder im Krankenhaus

  • schließen

Abul Bajandars Hände sind wegen einer sehr seltenen Krankheit entstellt. Über 25 Operationen waren nötig, um ihm ein normales Leben zu ermöglichen. Doch jetzt der Rückschlag. 

Als er zehn Jahre alt war, begann es: Warzenartige Hautveränderungen wucherten an seinen Händen, bis diese so entstellt waren, dass der heute 28-jährige Abul Bajandar aus dem Süden Bangladeschs nicht mehr selbstständig leben konnte. Zähneputzen, trinken, essen, duschen - das alles war unmöglich geworden. Auch seinen Job als Rikscha-Fahrer musste er aufgeben.

Der junge Mann war bald in sämtlichen Medien als Baum-Mann zu sehen. Doch dann der Erfolg: Eine langwierige Behandlung, die 2016 begann, schlug an und Abul Bajandar konnte wieder ohne Probleme alltägliche Dinge verrichten.

"Baum-Mann-Syndrom" erhöht das Hautkrebs-Risiko

Bajandar leidet an einer sehr seltenen erblichen Hautkrankheit, die auch als "Baum-Mann-Syndrom" bekannt ist und mit warzenähnlichen Hautwucherungen einhergeht. Mediziner sprechen von Epidermodysplasia verruciformis: Der Gendefekt erhöht nicht nur das Risiko für Hautkrebs, Betroffene sind auch äußerst anfällig für humane Papillomviren, die die typischen schuppigen Wucherungen besonders an Händen und Füßen herbeiführen.

Um die Entstehung von Hautkrebs zu vermeiden und ihm ein normales Leben zu ermöglichen, wurden Bajandar seit 2016 in mehr als 25 Operationen viele der Hautveränderungen entfernt, wie der US-amerikanische Fernsehsender CNN berichtete. Doch der Patient brach die Therapie ab. Dr. Samanta Lal Sen vom Dhaka Medical Lehrkrankenhaus in Dhaka (Bangladesch) sagte als Fachfrau für plastische Chirurgie: "Ich bat ihn mehrere Male, zurückzukommen, aber er tat es nicht."

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Hühnercurry wird Alptraum wahr - ein Vater muss neu laufen lernen.

Warzen an Händen und Füßen breiten sich wieder aus

Doch kürzlich begab sich der junge Mann wieder in Behandlung, weil sich sein Zustand wieder verschlechtert hatte. Nach Angaben der behandelnden Ärzte haben sich die Warzen und Hautverletzungen an Füßen und Händen auch auf andere Bereiche des Körpers ausgedehnt.

Das Team von Dr. Samanta Lal Sen entwickelt aktuell einen neuen Behandlungsplan, der bisher fünf bis sechs weitere Operationen vorsieht. Auch hier soll wieder die Regierung die Kosten übernehmen.

Mehr zu seltenen Krankheiten: So tragisch veränderte eine Kreuzfahrt das Leben dieser Jugendlichen.

Weiterlesen: Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt ganze 26 Kilo.

jg

Diese Viren und Bakterien machen uns krank

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest: In jedem zweiten Wasser Keime - Aldi-Wasser vorne, Bio-Wasser fällt durch
Sie kaufen gern stilles Wasser in Flaschen, weil Sie denken, dass dieses besser und gesünder ist als Leitungswasser? Da haben Sie sich laut Stiftung Warentest geirrt.
Stiftung Warentest: In jedem zweiten Wasser Keime - Aldi-Wasser vorne, Bio-Wasser fällt durch
Wie Darmbakterien die Leistungsfähigkeit im Sport erhöhen
Körperbau, Psyche, Ernährung: Die Leistung von Sportlern hängt von vielen Faktoren ab. Stuhlproben von Marathonläufern zeigen: Auch winzige Darmbakterien spielen eine …
Wie Darmbakterien die Leistungsfähigkeit im Sport erhöhen
Erschreckend: So viele Drogenabhängige gibt es in Deutschland
Am 26. Juni ist Weltdrogentag. Statistiken der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigen: Der Drogenkonsum in Deutschland ist weiter angestiegen.
Erschreckend: So viele Drogenabhängige gibt es in Deutschland
Fast jede Sonnencreme schützt gut
Bei einem Strandurlaub darf sie auf keinen Fall fehlen: die Sonnencreme. Die Stiftung Warentest hat jetzt mehrere Produkte untersucht - und gibt Tipps für die richtige …
Fast jede Sonnencreme schützt gut

Kommentare