+
Für ein rosa Rezept haben Patienten maximal einen Monat lang Zeit, um ihr Medikament in der Apotheke abzuholen. Foto: Stephan Jansen

Rosa Rezept innerhalb von einem Monat einlösen

Ein Rezept vom Arzt ist nicht beliebig lang gültig. Wer zum Beispiel ein rosafarbenes Rezept bekommt, sollte es innerhalb eines Monats in der Apotheke einlösen, denn danach ist es abgelaufen. Aber es gibt noch weitere Rezept-Arten.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer von seinem Arzt ein Medikament auf einem rosa Rezept verschrieben bekommt, sollte es spätestens nach einem Monat einlösen. Darauf weist die Landesapothekerkammer Hessen hin.

Das blaue Rezept bekommen Privatpatienten. Es ist drei Monate gültig. Ein gelbes Rezept, auf dem Arzneimittel verschrieben werden, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, muss innerhalb von sieben Tagen eingelöst werden.

Das weiße Sonderrezept, auf dem nur Medikamente mit bestimmten Wirkstoffen verschrieben werden, gilt lediglich sechs Tage. Mit einem grünen Rezept können Patienten sich Zeit lassen: Es ist unbegrenzt gültig und enthält Empfehlungen des Arztes für nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Grippewelle: Dringender Appell zur Schutzimpfung
In Europa breitet sich die Grippe immer mehr aus. Vor allem für ältere Menschen kann die Infektion tötlich sein. Doch zum Impfen ist es noch nicht zu spät, raten …
Starke Grippewelle: Dringender Appell zur Schutzimpfung
Jede zweite Frau und jeder vierte Mann werden älter als 85
Deutschland wird alt - sehr viele Menschen erleben inzwischen ihren 80. oder gar 85. Geburtstag. Das Ende eines Lebens bestimmen oft schwer zu bekämpfende Krankheiten: …
Jede zweite Frau und jeder vierte Mann werden älter als 85
Karies-Löcher schließen sich wieder
Amalgam kann gesundheitsschädlich sein, Kunststoff-Füllungen sind oft weniger haltbar: Das perfekte Material für Löcher im Zahn gibt es nicht. Forscher tüfteln an einem …
Karies-Löcher schließen sich wieder
Die zehn besten Kälte-Tipps für Ihr Herz
München - Der Winter hat Bayern erreicht. Doch Schnee und Kälte können auch ihre Tücken haben - besonders, wenn es um das Herz geht. Die tz erklärt, wer aufpassen muss …
Die zehn besten Kälte-Tipps für Ihr Herz

Kommentare