+
Es gibt mehrere Ursachen für Rückenschmerzen.

Sport hilft

Rückenschmerzen können auch an einer Sehschwäche liegen

Verspannungen, Rücken- und Kopfschmerzen können auch an einer Sehschwäche liegen. Wer Rückenschmerzen vermeiden will, muss ein paar Dinge beachten.

Berlin - Wer zum Beispiel viel am Bildschirm arbeitet und schlecht sieht, versucht ein verschwimmendes Bild oft durch das Vorneigen des Kopfes oder gleich des ganzen Körpers zu korrigieren. So können Rückenschmerzen entstehen. Darauf weist das Kuratorium Gutes Sehen hin.

Bei entsprechenden Beschwerden sollten Betroffene also auch ihre Augen als Ursache in Betracht ziehen und gegebenenfalls zum Arzt gehen. Treffen kann es laut dem Kuratorium Gutes Sehen vor allem Menschen ab 40, denn die Elastizität der Linse nimmt mit dem Alter ab.

Schonung und Entlastung allein schützen nicht vor Rückenschmerzen

Wer Rückenschmerzen vorbeugen will, sollte nicht ausschließlich auf Schonung und Entlastung setzen. Darauf weist die Aktion gesunder Rücken hin. Es kommt also nicht darauf an, sich grundsätzlich nicht zu bücken oder nichts zu heben. Wichtig sei ein Wechsel aus Be- und Entlastung.

Eine zentrale Rolle spielt körperliche Aktivität: Als rückenfreundliche Sportarten gelten laut der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) Walken, Joggen, gezielte Rückengymnastik, Schwimmen sowie Fitnesstraining.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan …
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Entzündliche Erkrankungen des Zahnfleischs sind schmerzhaft - und nicht ungefährlich. Denn Parodontitis steht offenbar in Zusammenhang mit Krebsleiden bei Frauen.
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge
Altersflecken sind in aller Regel harmlos. Dennoch sollten Sie zur Krebsvorsorge alle zwei Jahre von einem Hautarzt untersucht werden.
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Kommentare