+
Wer seinen Kindern Rückenprobleme im Alter ersparen möchte, fängt am besten schon früh mit spielerischen Übungen an, die Muskeln zu trainieren. Foto: Kai Remmers

Spielerische Übungen

Rückenschmerzen schon bei Kindern vorbeugen

Im Alter klagen viele über Rückenprobleme. Zwar helfen auch hier gezielte Übungen, am besten ist es aber, schon so früh wie möglich damit anzufangen, die Muskeln rings um Rumpf und Rücken zu stärken.

München (dpa/tmn) - Rückenschmerzen sind ein Problem, mit dem vor allem ältere Menschen zu kämpfen haben. Mit der Vorbeugung beginnt man am besten schon als Kind, empfiehlt Reinhard Schneiderhan, Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga und Orthopäde in München.

Er schlägt ein paar spielerische Übungen vor: Für eine starke Bauch- und Po-Muskulatur bieten sich Handtuch-Rennen an. Dafür stellt man sich auf ein Handtuch und versucht durch Hin- und Herbewegen der Füße so schnell wie möglich vorwärts zu kommen. Um den Rumpf zu stärken, können Eltern ihren Kindern einen Hindernisparcours zum Beispiel aus Stühlen aufbauen - die Kinder krabbeln auf allen vieren hindurch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Die Krätze ist auf dem Vormarsch, behaupten Dermatologen. Die juckende Hauterkrankung ist nicht nur nervig – sondern auch gefährlich.
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Pickel am Po? Warum das für Sie gefährlich enden kann
Ekzeme, rote Flecken und Pickel: Nicht nur im Gesicht, auch am Allerwertesten können sie auftreten. Wann sie sogar gefährlich werden können, erfahren Sie hier.
Pickel am Po? Warum das für Sie gefährlich enden kann
Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet
Nicht nur Kinder leiden an ADHS, auch Erwachsene bekommen Medikamente gegen Aufmerksamkeitsstörungen verschrieben. Vielen verhelfe das Medikament zu einem besseren …
Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet
Resilienz: So trainiert man die eigene Widerstandskraft
Manche Menschen wirft nichts aus der Bahn. Von Natur aus gegeben ist das nicht. Wer sich also bei Krisen am liebsten tot stellt und so nicht weiterkommt, sollte sich ein …
Resilienz: So trainiert man die eigene Widerstandskraft

Kommentare