+
Schwimmen.

Rückentraining: So effektiv ist "Schwimmen"

Orthopäde Dr. Schneider bewertet zehn gängige Rücken-Trainingsprogramme. Mit einem speziellen Index bewertet der Wirbelsäulen-Spezialist, wie effektiv die Übungen sind. Er reicht von 1 bis 5 – von der minimalen bis zur maximalen Wirkung.

Wie das Training geht und was es bewirkt: Gerade Rückenschwimmen ist ein super Training, das Rückenbeschwerden vorbeugt oder Schmerzen lindert. „Der Vorteil ist, dass ein großer Teil des eigenen Gewichts praktisch an das Wasser abgegeben wird. Man kann seine ganze Kraft in den Antrieb stecken“, sagt der Experte. „Auch Aqua-Gymnastik macht Sinn, dabei wird die Rumpf- und die Rückenmuskulatur trainiert.“

Für wen das Training geeignet ist: „Bewegung im Wasser tut jedem Rücken gut“, so Dr. Schneider. „Besonders bei etwas zu viel Gewicht sind Schwimmen und auch Aqua-Gymnastik echte ­Alternativen. Durch das Training im Wasser werden die Gelenke weniger belastet. Außerdem wird die Beweglichkeit durch die Körpermasse weniger beeinträchtigt.“

Was zu beachten ist: Brust-oder Delphinschwimmen sind nicht so gut für den ­Rücken. Diese Stilarten können die Krümmung der Wirbelsäule verstärken und dadurch Beschwerden verursachen.

So viel Zeit müssen Sie investieren, damit das Training etwas bringt: 20 Minuten Schwimmen, zwei- bis viermal pro Woche; 30 Minuten Aqua-Gymnastik, zweimal pro Woche.

Der Effektivitätsindex: 3 – ein guter Mittelwert.

Alle zehn Programme im Check:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettung für kranke Zähne
Reparieren ist besser als ersetzen – das gilt auch für die Zähne. Doch worauf kommt es bei Füllungen an? Und wie kann man Karies vorbeugen? Ein Experte klärt auf.
Rettung für kranke Zähne
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Bier macht schlau, glücklich – und ist leider mit vielen Schadstoffen belastet. Das hat eine Untersuchung ergeben. Doch ist das lebensbedrohlich?
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären
Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter …
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären

Kommentare