+
Wirbelsäulen-Spezialist Dr. Christian Schneider.

Welche Übung passt am besten zu Ihnen?

Rückentraining: Zehn Programme im Check

40 Prozent aller Deutschen leiden an Rückenbeschweden. Hier erfahren Sie, mit welchem Rückenprogramm Sie Ihre Wirbelsäule effektiv stärken. Ein Top-Orthopäde erklärt, welche Übungsform zu Ihnen passt.

Buckeln für den Rücken – es lohnt sich: Wer seine Muskulatur konsequent stärkt, der kann Beschwerden an der Wirbelsäule vorbeugen, oft sogar hartnäckige Schmerzen wegtrainieren. Und das Beste daran: Man muss beileibe keine Sportskanone sein, um sein Kreuz in Form zu bringen!

Vor- und Nachteile gängiger Trainingsprogramme

Aber welche Methode eignet sich am besten? „Das ist von Mensch zu Mensch verschieden“, sagt Dr. Christian Schneider, leitender Arzt am Rückeninstitut der Schön Klinik München Harlaching. „Wenn man einen Trainingsplan erstellt, spielen viele Aspekte eine Rolle – unter anderem diese: Welche Übungsform liegt mir, was macht mir am meisten Spaß? Wie viel Zeit kann oder will ich in mein Rückentraining investieren?“

In der tz analysiert Dr. Schneider zehn gängige Trainingsprogramme, erklärt die Vor- und Nachteile. Mit einem speziellen Index bewertet der Wirbelsäulen-Spezialist, wie effektiv beispielsweise Core-Training, Schwingstab-Übungen, Pilates oder Gerätetraining sind. Er reicht von 1 bis 5 – von der minimalen bis zur maximalen Wirkung auf den Rücken.

„Meist ist eine Kombination von Trainingsprogrammen sinnvoll“, erläutert Dr. Schneider. „Grundsätzlich gilt aber: Wer bereits Rückenschmerzen hat, sollte zunächst von einem Facharzt eine genaue Diagnose stellen lassen. Sonst besteht die Gefahr, dass man es mit falschem Training nur noch schlimmer macht.“

Bedarf haben jedenfalls viele Patienten. Nach einer Schätzung der Techniker Krankenkasse leiden 40 Prozent der Deutschen oft oder sogar ständig unter Rückenproblemen. Im Jahr 2011 waren 9,3 Prozent aller Krankschreibungen auf Wirbelsäulenleiden zurückzuführen. Die Behandlungskosten liegen Schätzungen zufolge bei über zehn Milliarden Euro jährlich.

Zehn Programme im Check:

Andreas Beez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betroffene über Krätze: "Bei jedem Juckreiz verfällt man sofort in Panik"
In Bonn musste wegen der Krätze eine Krankenhausstation geschlossen werden. Eine Betroffene kann davon ein Lied singen – wie sie uns im Interview verriet.
Betroffene über Krätze: "Bei jedem Juckreiz verfällt man sofort in Panik"
Krass: Dieser Arzt geht mit seinen Kollegen hart ins Gericht
Oft fühlen sich Patienten bei Ärzten nicht ernst genommen oder gar vernachlässigt – nun rechnet ein Mediziner mit dem arroganten Verhalten seiner Kollegen ab.
Krass: Dieser Arzt geht mit seinen Kollegen hart ins Gericht
Winterschlaf bei Mensch und Maus
Schlafen. Kurz aufstehen, was essen. Wieder schlafen. Kurz aufstehen, fortpflanzen. Weiterschlafen. Was für manchen durchaus interessant klingen mag, praktizieren einige …
Winterschlaf bei Mensch und Maus
150 Minuten Sport pro Woche - auch für Rheumapatienten
Bewegung ist gesund und gut fürs Gemüt. Das dürfte sich herumgesprochen haben. Aber was ist mit Menschen, die Einschränkungen wie entzündete Gelenke haben? Wie viel …
150 Minuten Sport pro Woche - auch für Rheumapatienten

Kommentare