+
Schlafen ist gesund - doch die richtige Seite ist dafür entscheidend.

Viele tun es trotzdem

Schlafen Sie gern auf der rechten Seite? Das sollten Sie ab sofort nicht mehr tun

Drehen Sie sich zum Schlafen gerne auf die rechte Seite? Für Ihre Gesundheit ist das eine bedenkliche Angewohnheit. Eine Studie enthüllt die Gründe.

Schlafen kann so schön sein - und ist außerdem gesund. Wer genügend schläft, ist ausgeruht und fit für die anstehenden Aufgaben. Doch was kaum einer weiß: Die Schlafposition kann sich auch auf unsere Gesundheit auswirken.

Gründe, nicht auf der rechten Seite zu schlafen

In einer Studie, die 2015 im Magazin "The Journal of Clinical Gastroenterology" veröffentlicht wurde, nennt der Arzt John Doulliard mehrere Gründe, wieso Sie sich beim Schlafen lieber auf die linke Seite statt auf die rechte Seite drehen sollten:

1. Magen und Bauchspeicheldrüse

Magen und Bauchspeicheldrüse liegen auf der linken Körperseite. Wer auf der rechten Seite schläft, sorgt dafür, dass der Magen auf die Bauchspeicheldrüse drückt und so deren Aktivität behindert. 

2. Herz und Blutkreislauf

Die Hauptschlagader, die Aorta, zweigt vom Herz nach links ab. Wenn Sie auf der rechten Seite liegen, muss Ihr Herz das Blut quasi "bergauf" pumpen. Wer auf der linken Körperseite schläft, unterstützt dagegen die Pumpfunktion des Herzens.

Auch interessant: Darum sollten Sie ab jetzt besser immer untenrum ohne schlafen.

3. Lymphsystem und Milz 

Wer auf der linken Seite schläft, tut auch dem Lymphsystem des Körpers etwas Gutes, meint Doulliard weiter. Und das aus folgendem Grund: Das Lymphsystem ist für den Transport wichtiger Nährstoffe und die Filterung von Abfallstoffen zuständig.

Da die Milz, die ebenfalls das Blut reinigt, auf der linken Körperseite liegt, gelangen die Abfallprodukte besonders schnell zu ihr, wenn man auf der linken Seite liegt. 

4. Sodbrennen

Wer auf der rechten Seite schläft, leidet etwa doppelt so oft unter Sodbrennen (auch Reflux genannt), als Linksschläfer. Das liege laut der Studie daran, dass sich die Speisesäure auf der rechten Seite des Magens befinde. Wer sich beim Schlafen aber nach rechts dreht, erleichtert dem Speisebrei, wieder in die Speiseröhre zurückzufließen und so unangenehme Beschwerden zu verursachen. 

Lesen Sie auch: Wenn Sie gesund bleiben wollen - schlafen Sie ab sofort ohne Kissen!

Das könnte Sie auch interessieren: Frauen schlafen am besten, wenn jemand neben ihnen liegt - es ist nicht der Partner .

ans

Video: Mit diesen Übungen werden Sie Verspannungen los

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So bekommen Sie sofort eine Krankschreibung - Das verrät ein Hausarzt
Eine Krankschreibung befreit von der Arbeit. Doch wie bekommt man sie, wenn eigentlich keine gesundheitlichen Probleme zu beklagen sind. Ein Hausarzt verrät es.
So bekommen Sie sofort eine Krankschreibung - Das verrät ein Hausarzt
So purzeln die Pfunde: Mit Intervallfasten in einer Woche fünf Kilo abnehmen
Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
So purzeln die Pfunde: Mit Intervallfasten in einer Woche fünf Kilo abnehmen
"Wie ein unsichtbarer Feind in meinem eigenen Körper": Ex-GNTM-Kandidatin schreibt über ihre Krankheit 
Jede zehnte Frau leidet an Endometriose - was unbehandelt zu Unfruchtbarkeit führen kann. Anna Wilken hat einen Weg gefunden, mit der Krankheit umzugehen - und will …
"Wie ein unsichtbarer Feind in meinem eigenen Körper": Ex-GNTM-Kandidatin schreibt über ihre Krankheit 
"Medica" zeigt Klangkissen für Gestresste und Fitness-Clip
Immer mehr Anwendungen im Gesundheitsbereich sind digital: So gibt es Pflaster, die Signale senden und einen Clip, der per Vibration zu mehr Bewegung antreibt. Andere …
"Medica" zeigt Klangkissen für Gestresste und Fitness-Clip

Kommentare