Ein herabhängender Mundwinkel beim Lächeln ist ein typisches Merkmal von einer Lähmungserscheinung - das ist eines von drei Symptomen, die die App FAST-Test zur Schlaganfallerkennung abfragt. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn
+
Ein herabhängender Mundwinkel beim Lächeln ist ein typisches Merkmal von einer Lähmungserscheinung - das ist eines von drei Symptomen, die die App FAST-Test zur Schlaganfallerkennung abfragt. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

Gesicht, Arme, Sprache

Schlaganfall mit neuer App erkennen

Meist treten die Symptome plötzlich auf: Lähmungen oder Probleme mit dem Sprechen. Dahinter kann ein Schlaganfall stecken. Eine neue App soll Laien helfen, typische Warnzeichen wahrzunehmen.

Gütersloh (dpa/tmn) - Eine neue App hilft beim Erkennen eines Schlaganfalls. Die kostenlose Anwendung namens "FAST-Test" stellt drei einfache Fragen zu häufigen Symptomen - so können Laien schnell handeln, wenn sie die Vermutung haben, dass eine andere Person einen Schlaganfall hat.

Die App steht auf Deutsch, Englisch und Türkisch zur Verfügung und hat auch eine Vorlesefunktion, wie die Deutsche Schlaganfall-Hilfe mitteilt, die hinter der Anwendung steckt.

Bei einem Schlaganfall zählt nach Angaben der Stiftung jede Minute - denn die erste Zeit danach entscheide über das Ausmaß der Zellschäden im Hirn.

Drei typische Symptome prüfen

Die Bezeichnung FAST steht für die englischen Begriffe Face (Gesicht), Arms (Arme), Speech (Sprache) und Time (Zeit). Zunächst bittet man die Person darum, zu lächeln - hängt dabei ein Mundwinkel herab, könnte das laut der App auf eine Halbseitenlähmung hindeuten.

Danach soll die Person ihre Arme nach vorne strecken und die Handflächen nach oben drehen - im Fall einer Lähmung gelingt es nicht, beide Arme zu heben. Als Drittes sagt man einen einfachen Satz vor. Den soll die Person nachsprechen - gelingt das nicht oder hört sich die Stimme verwaschen an, könnte eine Sprachstörung vorliegen.

Keine Zeit verlieren

Hat sich durch den Schnelltest der Verdacht erhärtet, sollte man sofort den Notruf 112 rufen und die Symptome schildern. Das geht auch direkt über die App.

Im Zusammenhang mit Corona befürchtet die Stiftung, dass viele Menschen mit vorübergehenden Symptomen momentan den Gang in die Klinik meiden - weil sie dort eine Ansteckung fürchten. Das sei ein Fehler. Denn oft folgten auf vorübergehende Attacken schwere Schlaganfälle. Jeder Schlaganfall sei ein Notfall.

FAST-Test bei Google Play (Android)

FAST-Test im App Store (iOS)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schützt „Frauenhormon“ vor Covid-19? Studie kürt Östrogen nun zum Coronaviren-Schutzwall
Bei Frauen beobachten Ärzte seltener schwere Coronavirus-Infektionen als bei Männern. Ein Forscherteam untersuchte jetzt, welche Rolle das Hormon Östrogen spielt.
Schützt „Frauenhormon“ vor Covid-19? Studie kürt Östrogen nun zum Coronaviren-Schutzwall
Viel trinken hilft gegen Coronavirus-Infektion - was ist dran an der Empfehlung?
Trinken hilft, damit sich das Coronavirus nicht auf den Schleimhäuten festsetzt - haben Sie das auch schon einmal gehört? Ob das wirklich stimmt, erfahren Sie hier.
Viel trinken hilft gegen Coronavirus-Infektion - was ist dran an der Empfehlung?
Immer mehr Pigmentflecken? Was gegen den unschönen „Oberlippenbart" hilft
Nicht nur die Sonne, auch Hormone triggern die Entstehung von Pigmentflecken. In der Regel erhöhen sie das Hautkrebsrisiko nicht - viele stören sich aber an den kleinen …
Immer mehr Pigmentflecken? Was gegen den unschönen „Oberlippenbart" hilft
Viele schieben ärztliche Vorsorgetermine auf
Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, meiden viele Menschen unnötige Kontakte mit anderen - und vermeintlich unnötige Besuche in Arztpraxen. Experten sehen das …
Viele schieben ärztliche Vorsorgetermine auf

Kommentare