Schlechteres Sehen kann auf Augenkrankheit hinweisen

Düsseldorf - Verschlechtert sich die Sehkraft, muss das nicht immer bedeuten, dass man lediglich eine Brille benötigt. Veränderungen am Auge können möglicherweise auch ein Anzeichen für ernste Augenerkrankungen sein.

Wenn sich die Sehkraft des Auges verschlechtert, kann das möglicherweise auch auf Krankheiten wie die Altersabhängige Makuladegeneration, Grüner Star oder die diabetische Retinopathie beruhen, erläutert Berufsverband der Augenärzte Deutschlands in Düsseldorf. Diese können die Sehkraft mindern und in fortgeschrittenem Stadium zu Blindheit führen. Werden sie beizeiten erkannt, lassen sie sich meist gut behandelt.

Daher ist es bei einer sich verschlechternden Sehkraft nicht immer nur mit neuen Brillengläsern getan. Denn der Sehtest beim Optiker gibt nach Angaben der Augenärzte keinen Aufschluss darüber, ob das Auge gesund ist. Er diene nur dazu, die richtige Sehhilfe auszuwählen. Nur eine fachärztliche Untersuchung könne klären, ob die Hornhaut, Sehnerv und Netzhaut in Ordnung sind und die Linse ungetrübt ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologe warnt: Nun droht uns ein gewaltiger Pollensturm
Durch den plötzlichen Temperaturanstieg schwirren mehr Birkenpollen denn je durch die Luft. Wie lange Sie die Pollenexplosion aushalten müssen, lesen Sie hier.
Meteorologe warnt: Nun droht uns ein gewaltiger Pollensturm
Mann entdeckt Ekliges am Fingernagel - dann zeigt sich, was es ist
Einem Mann fällt an seinem Mittelfingernagel ein merkwürdiger Auswuchs auf. Als ihn Ärzte untersuchen, zeigt sich: was er da am Finger hat, kommt extrem selten vor.
Mann entdeckt Ekliges am Fingernagel - dann zeigt sich, was es ist
Dermatologin rät: Darum sollten Sie niemals Duschgel zum Rasieren nehmen
Beine, Achseln, Brust, Intimbereich oder Kopf: Menschen rasieren sich an vielen Stellen. Warum Sie dabei niemals Duschgel verwenden sollten, lesen Sie hier.
Dermatologin rät: Darum sollten Sie niemals Duschgel zum Rasieren nehmen
Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten
Wattestäbchen werden in einigen Haushalten dazu genutzt, um den Schmalz aus den Ohren zu holen. Aber darauf sollte man aus bestimmten Gründen besser verzichten.
Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten

Kommentare